Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.04.2010, 18:40  
Sad Lion
Moderator
 
Registriert seit: 01/2010
Ort: Südbaden
Beiträge: 13.460
Liebe samx,

eigentlich wollte ich aus deinen Beitrag beinahe jeden einzelnen Satz zitieren und entsprechend kommentieren, weil er ein Fest für jeden ist, der seine Trennung bereits überwunden und verarbeitet hat und genau weiß, was du gerade emotional durchlebst. Das Problem dabei ist nur, dass du nicht einen Kommentar davon hören willst - zumindest bist du im Moment noch nicht soweit!

Ich hoffe, dass du möglichst bald einen Punkt erreichst, an dem du beginnst, dich selbst und eure Beziehung zu reflektieren und an dem es dir gelingt, ganz tief in dich hinein zu hören und dabei bis über die Schmerzgrenze hinweg ehrlich zu dir zu sein!

Nach wie vor steht das hilfreichste für dich in meinem ersten Beitrag, aber zur Zeit kannst du das noch nicht an dich ran lassen, weil du immer noch dein ganzes Glück von jemand anderem abhängig machst, der aber genau diese Abhängigkeit nicht mehr verantworten will. Natürlich kann es passieren, dass Vertrauen wieder entsteht, Liebe wieder erblüht und man sich ein zweites Mal neu kennenlernen möchte - aber erfahrungsgemäß braucht so etwas einige Monate bis viele Jahre, und meistens ging der Trennung eine langjährige Beziehung und eine über Jahre gewachsene emotionale Bindung voraus. Es gibt sicherlich immer Ausnahmen, die die Regel bestätigen, aber die sind dermaßen verschwindend, dass du sogar hier in diesem Forum vermutlich endlos nachfragen müsstest, um jemanden zu finden, der auch nur unter annähernd so komplizierten Umständen, wie sie bei Euch vorlagen und nach einer so kurzen Beziehungsdauer wieder dauerhaft zusammengefunden hat.

Ich will dir nicht deine Hoffnungen und Träume nehmen, wirklich nicht! Ich versuche nur, dir klar die Realität vor Augen zu halten, vor der du dich derzeit noch verschließt. Ich weiß selbst, wie weh das tut - aber sich einer aussichtslosen Hoffnung hinzugeben schmerzt noch viel mehr und vor allem sehr viel länger...!

Im Moment kann ich dir - abgesehen von dem, was in meinem ersten Beitrag schon steht - eigentlich nur den Rat geben, das zu tun, was du glaubst, tun zu müssen. Wenn dir danach ist, um ihn zu kämpfen - tu es. Wenn dir danach ist, ihn anzurufen - tu es. Wenn du ihm hinterher laufen möchtest - tu es. Zumindest kannst du dann irgendwann sagen, dass du alles dir mögliche versucht hast, damit ihr wieder zusammen findet. Lies meine Signatur, und du weißt, was ich meine. Trotzdem wünsche ich dir, dass du irgendwann erkennst, dass der lohnendste Kampf der Kampf um dich selbst und nicht der Kampf um jemand anderen ist!

Hey, und noch eine Bitte: pass auf dich auf, ja?!!!!
Sad Lion ist offline   Mit Zitat antworten