Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2010, 20:12  
PrieDayThor=D
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Bürde der Verantwortung

Bürde der Verantwortung

Sanftes Peitschen, leises Flehn,
Blut in Flüssen, ströhmen sehn.
Laute Schreie, überall,
Ihr Klagen verbreitet mit mächtigem Hall.

Mit breitem Grinsen, steht er da,
Vor ihm kniend, die weinende Schar.
Innerlich beten sie zu ihrem Gott,
Weiter ertragend, den dröhnenden Spott.

Nicht mehr aushaltend, das Betteln und Bitten,
Malträtiert er Sie nun, mit grausamen Tritten.
Verstummt am Boden liegen sie da,
Oh, arme mit Tränen bedeckte Schar.

Ein Schimmer Hoffnung, in weißem Gewand,
Ihre Augen erfassten den Anblick gespannt.
Mit geballter Faust, schleicht sie sich an,
Zum Stillstand kommend, hinter dem schwarzen Mann.

Ein leises Sausen, fährt durch den Wind,
Ein lauter Schrei, gleich einem Kind.
Getan ist es nun, die Menschen erleichtert,
Zu lang schon, hat er sich an ihnen bereichert.

Die Frage ist nun, ob sie es alleine schaffen,
Oder ihre Leiber werden, unter dem Druck erschlaffen.


Ps: Schulprojekt. Und ich hab keine Ahnung wie ich auf die Überschrift gekommen bin.
  Mit Zitat antworten