Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2010, 01:14  
amiga
Member
 
Registriert seit: 12/2007
Beiträge: 295
Auch wenn es schon viele geschrieben haben: hinter erntshaften Selbstmordgedanken stecken erst recht ernstzunehmende seelische Erkrankungen, die in einer professionellen Therapie behandelt werden müssen.

Es ist nämlich nicht dasselbe, ob man in einem Internetforum darüber diskutiert oder mit einem Therapeuten darüber spricht. Therapeuten sind dafür ausgebildet. Sie können zudem Medikamente verschreiben, die Linderung verschaffen. Viele fürchten sich vor den Nebenwirkungen oder davor, dass sie nicht mehr sie selbst sein könnten. Was gibt es aber bitte für schlimmere Nebenwirkungen als den Tod?

Es ist keine Schande sich dafür Hilfe zu suchen. Depressionen sind eine Krankheit. Keine Spinnerei. Kein Jammern.

Ich weiß nicht, ob du hier noch mitliest, wenn ja: gib dir Zeit. Eine solche Erkrankung ist nicht in kurzer Zeit austherapiert. Es ist Arbeit. Aber keine Arbeit lohnt sich mehr als diese! Das Leben kann wieder lebenswert werden, auch wenn es dir so erscheint als habe man die fast alles genommen. Du kannst dich auch über einen Klinikaufenthalt informieren - vielleicht hilft dir eine vorübergehend intensivere Behandlung, um deinem Leben eine Wende zu geben. Gib nicht auf.
Tu es für dich. Und für deine Frau.
Du hast nichts zu verlieren und ganz viel zu gewinnen! Ich wünsche dir alles Gute.

Geändert von amiga (21.09.2010 um 01:18 Uhr)
amiga ist offline