Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2011, 03:21  
Sisyphos08
Special Member
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 8.364
Zitat:
Zitat von anais89 Beitrag anzeigen
eher beruflich/physisch, ich möchte sozusagen vor ort aktiv mitwirken.
natürlich ist das bildungssystem in den USA bei weitem besser. aber um das wirklich auskosten zu können: dafür braucht man viel geld oder eben ein gutes stipendium, oder beides, das ich mit meinen bisher geringeren qualifikationen nicht bekommen würde. habe mich schon erkundigt. harvard ist eben nicht gleich hintergelsenkirchen, um es mal ganz einfach auszudrücken. zudem sind die usa groß. sollte ich also ein studium dort aufnehmen können, kann ich mir nicht unbedingt aussuchen, ob der studienort 200km maximum (oder ähnlich) von seinem entfernt liegt. vor ort ist es einfacher, weil ich vor ort entsprechende kontakte geknüpft habe, und mein studium und meinen aktuellen job gut verbinden kann. vor ort!

natürlich ist nichts unmöglich. aber im alter von knapp 23 jahren alles riskieren und für eine junge liebe ins ferne land gehen...?
Wenn die Möglichkeit bestünde, würde ich sie ergreifen.
Aber du hast vermutlich recht, dass die Realisierung eher schwierig sein dürfte.

Wie steht er denn dazu ? Und wie hast du dir die Situation vorgestellt, wenn du in Afrika/Asien wärst ?
Sisyphos08 ist offline   Mit Zitat antworten