Thema: Pc Games
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2012, 09:20  
Someguy
Troubleshooter
 
Registriert seit: 03/2000
Ort: Am Rhing
Beiträge: 14.129
Zitat:
Zitat von Hateful Chris Beitrag anzeigen
Ich finde die Grafik wird heutzutage viel zu überbewertet. Ständig muss alles super animiert sein, tolle flüssige Grafik in denen sich noch im Regentropfen die Mimik der Protagonisten spiegelt. Ich finde auch heute noch, die klassischen LucasArts-Adventures der 80er und 90er sind die besten. Innovativ mit unvergleichlichem Humor. Wen interessiert die Grafik? Ne schicke Grafik mag nett anzusehen sein doch bei wievielen Spielen konzentriert man sich heutzutage nur auf die Grafik und hat dafür ein langweiliges hölzernes Spielkonzept ohne wirklichen Charme und Wiederspielungswert?
zum charme eines spiels gehört meiner meinung nach ganz klar auch die grafik. ob das jetzt klobige pixelgrafik wie in den ersten monkey-island-teilen ist, oder comicstyle wie z.b. in a new beginning oder deponia oder realitätsnahe grafik wie z.b. in black mirror - es muss einfach passen und einigermaßen den aktuellen standards entsprechen. es macht einfach mehr spass, wenn man sieht, dass die entwickler nicht nur in die story investiert haben (was für ein adventure zugegebenermaßen schon die halbe miete ist), sondern sich auch gedanken gemacht haben, wie die story am besten inszeniert wird. an tale of a hero hat mich insbesondere gestört, dass die figuren sehr hölzern wirken, für eine animation teilweise ewig brauchen, dass zwischensequenzen fehlen (oder durch einen schwarzen bildschirm mit hintergrundgeräuschen ersetzt werden) und die einzelnen levels etwas leblos wirken. da hilft auch eine noch so gute story nicht, um eine schöne atmosphäre zu erzeugen.

@chris & dear_ly: habt ihr tale of a hero überhaupt gespielt?

Geändert von Someguy (08.02.2012 um 09:49 Uhr)
Someguy ist offline   Mit Zitat antworten