Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.05.2012, 23:33  
Bitter
abgemeldet
Hallo Jack!

Ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich momentan fühlst.
Ich hab damals auch fast jeden Tag in der Schule gefehlt und war schon atestpflichtig. Leider hat mich das auch nicht vom Schwänzen abgehalten, denn ich war, wie du, total unzufrieden mit meinem Leben.
Ich habe keinen Sinn gesehen in dem ganzen Gelerne und alles kam mir so fremd vor. Als ob es einfach nicht meine Welt wäre. Jeden Tag in die Schule zu gehen, war einfach eine Qual für mich.
Ich weiß, wie es ist, wenn man keine Bezugsperson daheim hat. Ich konnte nie mit meinen Eltern über ein Problem reden, denn ich war immer nur das schwarze Schaf in der Familie.

Ich hatte halt das Glück, dass mich die meisten Lehrer mochten, da ich immer sehr ruhig war. Als ich kurz davor stand, nicht mehr zum Abitur zugelassen zu werden, habe ich mich meinem Mathelehrer geöffnet. Ich habe ihm meine ganzen Probleme geschildert und warum ich auch so motivationslos bin. Er hat dann noch ein Auge zugedrückt und ich habe im Abi dann nochmal Vollgas gegeben.

Ich kann dir nur raten, dass du am Montag mal einen Psychiater aufsuchst und mit ihm über deine Depression und Antriebslosigkeit redest. Dann solltest du am Besten noch zu einem Lehrer deines Vertrauens gehen und dich ihm öffnen.
Vielleicht schon morgen?
Habt ihr einen Schulpsychologen?

Wenn du die zwölfte Klasse wiederholen willst, tu das. Aber gib niemals auf!
Ich hab ein Jahr nach meinem Abi erst mal gearbeitet, jetzt studiere ich in einer anderen Stadt und ich muss sagen, dass es mir seit dem Auszug von daheim wirklich gut geht. Vielleicht solltest du dir auch eine andere Stadt suchen und versuchen von daheim auszuziehen.

Mach auf jeden Fall so bald wie möglich eine Psychotherapie. Sie wird dir helfen, dich selbst zu finden und neuen Mut zu fassen. Dann solltest du lernen, dein Glück nicht von anderen abhängig zu machen und dir einen strickten Lernplan aufstellen. Wenn du fleißig deine Aufgaben erledigt hast, solltest du dich am Abend belohnen. Vielleicht rausgehen oder was leckeres kochen oder auch zocken. Hauptsache es macht dir Spaß.
Weißt du, wenn du erst mal dieses Gefühl los bist, irgendetwas noch erledigen zu müssen, fühlst du dich schon mal viel freier und kannst dann auch stolz auf dich sein. Der Erfolg wird sich auch bald zeigen, glaube mir!

Sperr dich nicht daheim ein, du bist noch so jung und da draußen wartet noch so viel Schönes auf dich! Deine Jugend ist viel zu wertvoll, um sie daheim zu verbringen!
Bitter ist offline   Mit Zitat antworten