Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2012, 16:31  
Fallendream
Gräfin
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: The Dark Side
Beiträge: 5.905
Zitat:
Zitat von coolfireth Beitrag anzeigen
Vor ca. 10Wochen (23.3.12) hat sich meine Freundin (nach 2jahren Beziehung) von mir per Email getrennt. Als Trennungsgrund gab Sie an, dass ich sie in den Wochen zuvor vernachlässigt habe, ich Sie alleine lassen würde (beruflicher Wechsel stand an, 80km von Ihr entfernt) und v.a. die gemeinsamen Pläne (sehr konkrete Zusammenziehpläne, bei denen nur noch die Unterschrift gefehlt hat) ignorieren und verletzen würde. Zu alle dem haben meine Eltern durch Ihr Verhalten auch dafür gesorgt, dass sich meine Freundin/ Ex in den Monaten zuvor nicht wirklich wohl zu Hause bei uns gefühlt hat und zudem Sie mich quasi darauf hingewiesen haben, sich von Ihr zu trennen, da das doch besser sei. Meine Freundin hat mich dann unter Tränen gebeten (Februar), dies nicht zu tun, da Sie mich so sehr liebe und daran kaputt gehen würde, falls ich es doch täte(sie steckte damals zudem noch in einer Prüfungsphase). Ich habe dies nicht getan und wäre auch nach nur wenigen Tagen der Trennung, in Jedem Fall trotz Berufswechsel mit Ihr in die geplante Wohnung gezogen, hätte meine Eltern verlassen und alles gemacht was sie gewollt hat und nun auch ich gewollt habe. Hab Ihr dies auch mehrfach durch Emails, langen Brief,etc. gesagt – aber es war schon zu spät. Sie wollte es nicht mehr hören und hat alles abgeblockt. Nach einer kurzen Kontaktpause von ca. 2Wochen (nach dem Brief), hatten wir ein Treffen und Telefonat, welches beide gut gelaufen ist und Sie von sich aus mehrfach betonte wie gut ihr das gefalle und Berührungen zu mir gesucht hat, sowie weitere Treffen mit Abstand in Aussicht gestellt hatte (wohl im nachhinein alles freundschaftlich gemeint gewesen bzw. aus Mitleid). 1Woche danach bekam ich erneut eine Mail, mit dem Wunsch nach Kontaktabbruch. In den Tagen danach hatte zudem meine Oma gesundheitlich so große Probleme, dass Sie vor dem Tod stand, woraufhin ich meine Ex aus Verzweifelung um Beistand in dieser Not gebeten habe. Dies wurde erneut abgewiesen, sie könne nichts mehr für mich tun. Hieraufhin, hatte ich ihr weitere 2Wochen danach eine Abschiedsmail geschrieben, in der ich mich für die 2Jahre Beziehung bedankt habe, ein paar gute Seiten von mir erwähnte, die Trennung akzeptiere, Sie nichts mehr von mir hören wird, es sei denn sie meldet sich und mich für mein Verhalten in den Wochen zuvor, (Unter Druck setzen, wenig Abstand, etc.) entschuldigt habe. Sie hat mir zwei Tage später zurück geschrieben, dass vieles schlecht gelaufen ist und sie das auch nicht so wollte, aber es nicht mehr zu ändern sei. Wie es weitergeht entscheide das Schicksal, werde man sehen und die Zeit heilt viele Wunden. Dies war nun der letzte Kontakt vor gut 10Tagen abgesehen von einer kurzen Geburtstagssms von mir am Dienstag(29.5).. Seit Anfang Mai ist Sie im übrigen alleine in „unsere“ Wohnung gezogen und zeigt ihr neues Glück jedem sehr offensichtlich. Was mir umso weher tut, wenn ich an mein eigenes Leid denke. In einer Ihrer Emails hat sie mir auch klar gesagt, dass es ausgeschlossen sei, dass wir noch mal zusammenkommen und ich die fehler die ich gemacht habe, bei einer neuen Freundin nicht mehr machen soll. D.h. es würde sie noch nicht mal stören, wenn ich selbst wieder was neues hätte. Das macht mich fertig, diese Gleichgültigkeit!

Was denkt ihr wie unsere/meine Chance auf eine doch noch gemeinsame Zukunft ist? Ich bin mir selbst im Klaren, dass es nicht gut aussieht (gerade weil ich schon so viel probiert und Fehler gemacht habe) und habe auch keine Hoffnungen mehr, deswegen bitte ich Euch, mir irgendwelche Tipps zu geben, was ich nun genau machen kann bzw. ob es überhaupt noch Sinn hat, zu warten oder aktiv zu werden? Ich bin völlig verzweifelt und möchte meine EX unbedingt zurück haben! Bitte helft mir!!!

lg Thorsten
Hör auf den Fehler bei dir zu suchen, ich habe mir das auch einreden lassen. Dem ist nicht so, es ist ihr Problem.
Du hattest immerhin die Traute, deine Fehler zuzugeben und dies auch klarzustellen,mehr kannst du nicht tun.
Vergiss sie, lebe dein leben und lerne jemanden kennen, der deiner würdig ist.
Sie war es anscheind nicht
Fallendream ist offline   Mit Zitat antworten