Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2012, 12:17  
Purpleswirl
abgemeldet
Sowas ist immer traurig und man mag der Wahrheit einfach nicht ins Gesicht blicken.

Allerdings bin ich der Meinung, dass man das tun sollte, um seinem Tier vielleicht den letzten und wichtigsten Liebesdienst erweisen zu können und ihn nicht unnötig leiden zu lassen.

Hier ist das Tier alt und sogar bereits über das durchschnittliche und übliche Lebensalter dieser Rasse hinaus.
Es hat bis hierhin ein schönes Leben gehabt und war von Krankheiten weitestgehend verschont.
Jetzt machen sich gesundheitliche Probleme bemerkbar und diese sind bei einem alten Hund in aller Regel chronisch und so schwerwiegend, dass man auf Gesundung nicht mehr hoffen darf.
Die Liste der möglichen Erkrankungen ist lang und alleine die Suche danach kann schon furchtbar viel Stress und Leiden für ein Tier bedeuten, sodass man sich überlegen sollte, ob man seinem Tier das alles zumuten will, nur um am Ende zu erfahren, dass ihm nicht mehr geholfen werden kann.

Der Hund hat offensichtlich sehr starke Schmerzen, wenn er sich sogar gegen die Berührung seiner vertrautesten Menschen zu wehren versucht und Schmerzen sollte das Tier nicht unnötig lange erleiden müssen.

Ich denke, es ist Zeit, dass du dich von deinem treuen Freund verabschieden musst und ihm gegebenenfalls helfen solltest, diese Welt zu verlassen.

Besprich das mal mit dem Tierarzt.

Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und deinem Hund alles erdenklich Gute - egal, an welchem Ort er sein wird.
Purpleswirl ist offline