Thema: Arbeit heute?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2013, 11:42  
Ansotica
Splendid
 
Registriert seit: 06/2008
Beiträge: 3.480
Zitat:
Zitat von Monacofranze Beitrag anzeigen
Die Grundeinstellung sollte aber so sein, dass ich arbeite um zu Leben, und nicht lebe um zu Arbeiten.
Wieso nicht? Es gibt ja auch durchaus Jobs die einem lieber sind als jedes Hobby, wo wirklich Leidenschaft rausspricht.
Oder einfach nur weil es einem wichtig ist Karriere zu machen, ganz oben zu landen.

Und irgendwie leben wir ja auch um zu arbeiten... Wozu sonst, außer Reproduktion?


Zum Thema, ich arbeite ja momentan immer nur mal zwischendrin in dem Semesterferien oder bei diversen Praktika, insofern kann ich nicht 100%ig mitreden...
Aber ich hoffe schon, dass ich in meine Wunschsparte reinkomme und dann auch (weiterhin) in die Arbeit fahre weil ich das wirklich gerne mache. Gut, nicht jeden Tag, das ist utopisch, aber so unterm Strich. Und naja, dass dabei ganz nett Geld rausspringt ist für die Tage wo ich keinen Bock habe ne gute Motivation.
Für Anerkennung würde ich glaube ich so gar keinen Finger rühren, außer man dehnt den Begriff Anerkennung so weit aus, dass Selbstverständlichkeit und Weltbild darunter fällt
Ansotica ist offline