Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2013, 15:50  
Luthor
jolly cynic
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: NW1
Beiträge: 16.464
Ich finde das sehr interessant und bemerkenswert. Gelesen habe ich, dass dies erst zum zweiten Mal in der Geschichte passiert.
Als Nicht-Katholik kenne mich zu wenig aus um vorhersagen zu koennen, wer ueberhaupt ein Kandidat sein koennte, ob Reformen denkbar sind, ob sich ueberhaupt etwas entscheidend veraendern koennte.
Wenn man 85 Jahre alt ist, gesundheitlich angeschlagen und zudem ein Amt bekleidet, in dem Niederlegung sehr ungewoehnlich und unueblich ist, habe ich - bei aller Kritik gegenueber der Kirche und dem Papsttum - Respekt vor dieser Entscheidung.
Ich finde es cool.
Luthor ist offline