Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2013, 18:10  
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.074
Korrekt, Knobelaufgabe.

Eigentlich auch nicht Sachrechenaufgabe.

Das THZE was ich da aufgeschrieben habe, ist auch keine ordentliche mathematische Notation, sondern ich denke, die Grundschueler schreiben mehrstellige Zahlen einfach so, ohne sich Gedanken zu machen, ob das jetzt formale Variablen sind oder was auch immer.

Ich gehe bei meinem Loesungsvorschlag davon aus, dass es dem Lehrer lieber ist, wenn Dein Sohn mit geknobelter Loesung ankommt und einzelne gedanken des Knobelweges darstellen kann, als wenn er ratlos, ohne dokumentierten Versuch und ahnungslos daherkommt.

U.u. reicht es schon, wenn er gemerkt hat, dass es eine Knobelaufgabe (kombiniert mit Ausprobieren) ist und mindestens zwei Loesungen gibt. Dass es nur zwei gibt, braucht er wsl. auch nicht mal rausgefunden zu haben.

Allerdings kannst Du alle meine Schritte aus meiner zweiten Loesung Deinem Sohn erklaeren, wenn Du Dir ausreichend Zeit nimmst, einfach als Beispiel einer Argumentationskette sehen.

"Wollen wir doch mal sehen, was wir schon ueber die unbekannte Zahl wissen."

Wenn er zusammen mit Dir gemerkt hat, dass die Tausernderziffer ( T ) gleich 5 sein MUSS, dass damit auch schon die Einerziffer ( E ) feststeht, also schon die halbe Aufgabe geloest ist, dann ist er wsl. schon einigermassen gluecklich und daher auch motiviert, noch mehr rauszufinden.

Geändert von CtrlAltDel (20.02.2013 um 18:16 Uhr)
CtrlAltDel ist offline