Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.03.2013, 10:44  
gastlovetalk
Forumsgast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Xendy Beitrag anzeigen
ich will doch nur mein altes Leben zurück und verstehe nicht, welchen Schalter er bei mir umgelegt hat.
Mach Dir nichts vor. Den Schalter hast DU selbst umgelegt. Und jetzt hast Du Dir die Finger verbrannt und wunderst Dich ueber die Brandblasen und die Schmerzen.

Versuche Dir zu sagen: "das gebrannte Kind scheut das Feuer" und es damit abzuhaken.


Zitat:
Und jetzt, nachdem er mich anscheinend so heraus gefordert hat, zieht er sich zurück. Und nichts ist mehr so wie es einst war.
Ich will morgens mit einem Lächeln in den Spiegel schauen und gerne zur Arbeit fahren - so wie das vergangene Jahr.
Seit einer Woche kreisen meine Gedanken krampfig nur um ihn, seit gestern diese Funkstille....das raubt mir den Verstand.
Kann schon sein, dass die Arbeit Dir jetzt einige Zeit lang weniger Spass macht als frueher. Aber auch das geht vorbei - Du wirst Dich schon selbst behaupten, die Grenzen neu befestigen, unter Kolleginnen stabil vernetzen und es geniessen, wenn die von Dir gezogenen und befestigten Grenzen respektiert werden.

Zitat:
Vielleicht würde es helfen beim verstehen, würde ich wissen was in ihm vorgeht. Aber er blockt ab.
Haettest Du gerne - aber wird er Dir nicht ermoeglichen. Er ist der Chef und will es auch bleiben.

*****

Ich moechte Dir noch eine Interpretationshilfe anbieten, fuer "ungewollte Liebe". Ich denke er meinte es so, dass ihr aus rein beruflichen Gruenden zusammengeschoben worden seid, und Euch dann durch gluecklichen Zufall so praechtig versteht, was ja fuer die Arbeit ein Vorteil war (solange es anhielt). Genau das und nichts Anderes.

Also das Wort "Liebe" WIRD von manchen Maennern auch in einem rein beruflichen Kontext "leichtfertig" verwendet. Er hat wsl. schlichtweg nicht damit gerechnet, dass DU denkst, es geht dabei um eine private (Liebes-)Beziehung.

Ich finde, eine leitende Position sollte eine Frau, die das Wort "Liebe" noch als "Zauberwort" empfindet, besser nicht haben.

Also jedenfalls nicht, wenn auch von Dir Personalverantwortung gefordert ist. dann kannst Du naemlich den Menschen, fuer die Du verantwortlich bist, aufgrund eines solchen naiven Missverstaendnisses ganz schoen wehtun bzw. schaden.

Wenn Du eine rein sachbearbeiterisch verstandene Abteilungsleitung innehast, bin ich da nicht so kleinlich, da der durch Teenieverhalten spaeter entstehende Schmerz dann allein bei Dir ankommt.

Geändert von gastlovetalk (22.03.2013 um 11:15 Uhr)