Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2013, 12:32  
blue emotion
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 03/2013
Beiträge: 4
wünsche und träume
bilder der fantasie
getragen auf den schwingen
einer leisen melodie

an einem abend wie diesem
visionen der vergangenheit
begleiten mich auf den reisen
zu den sternen der einsamkeit

leise klirrend im glase
ein paar würfel aus eis
die stimmen aus dem nebel
erinnern der vernunft ganz leis

und fühl ich auch die tränen
brennend auf meinem gesicht
geboren in einem herzen
das in der sehnsucht bricht

schliesse ich auch die augen
glaube deine hand zu spüren
flüsternde worte einer nacht
mich fast körperlich berühren

so erkenn ich dennoch nicht
das leben in mir vergehen
im schatten der welten
kann es nicht verstehen

..nicht verstehen...


ich hielt dich in den armen
in dieser einen nacht
fühlte die tränen des lebens
mich berührend so sacht

sah in deinen augen
den schimmer der einsamkeit
brechend in dem lichte
erkennend die ewigkeit

höre flüsternd jene worte
deine stimme ein letztesmal
ein kuss nur zum abschied
wird in den träumen zur qual

und fühl ich auch die tränen
brennend auf meinem gesicht
geboren in einem herzen
das in der sehnsucht bricht

spür ich auch die schwingen
die traurigkeit einer melodie
ihren klang mich begleiten
in ein reich der fantasie

erkenn ich dennoch nicht
das leben in mir vergehen
im schatten der welten
kann es nicht verstehen

..nicht verstehen...


erinnerungen und träume
eine rose legte ich nieder
ich sehe es in den bildern
der vergangenheit immer wieder

ich stand an deinem grab
die tränen in meinem gesicht
flüsternde stimmen im wind
doch glauben wollte ich nicht

ein tag nur im regen
erinnert an die einsamkeit
ein tag nur
erinnert für alle zeit

und ich fühl die tränen
brennend auf meinem gesicht
geboren in einem herzen
das in der sehnsucht bricht

erkenn ich dennoch nicht
das leben in mir vergehen
im schatten der welten
kann es nicht verstehen

..nicht verstehen...



© by blue emotion
blue emotion ist offline   Mit Zitat antworten