Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.05.2013, 14:25  
Alles auf Anfang77
abgemeldet
Vielleicht richtungsweisend zum gesellschaftlichen Umgang mit Steuerhinterziehern fand ich einen Beitrag eines SPIEGEL-Lesers. Er meinte, dass Hoeneß - sofern die Angaben korrekt sind - um die 50 mio. € Steuern gezahlt hat, "nur" 3 mio. € nicht versteuert wurden und 94 % gezahlte Steuern ausreichend wären. Ähnlich ein anderer Leser, der Steuerflucht in andere EU-Länder im Prinzip gut heißt und das Eindreschen auf den "im Land bleibenden" Hoeneß nicht nachvollziehen kann. Es sind zwar nur zwei Leser, der Rest sprach sich für einen schonungslosen Umgang mit Hoeneß aus. Aber diese beiden Leser - stellvertretende für Gesellschaftsteile - spiegeln entweder eine unglaubliche Naivität oder gnadenlose Arroganz wieder, indem sie Steuerhinterziehung und Steuerflucht rechtfertigen. Sie kündigen damit auch unsere gegenseitige gesellschaftliche Verpflichtung auf.
Alles auf Anfang77 ist offline