Thema: Die Traumfrau
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2013, 13:18  
dear_ly
befristet gesperrt
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Bavaria/BaWü
Beiträge: 24.099
Ich finde es ist schon ein enormer Unterschied, ob sich ein Partner "ausheult", weils mit der besten Freundin grad nicht so gut läuft, oder weil irgendwelche Fußballhanseln was vergeigt haben.
Allerdings finde ich es doch arg vermessen, wenn jemand diktieren will, welche Sorgen für den Partner nun wichtig zu sein haben und welche nicht.
Und wenn es meinem Partner eben wichtig ist über etwas zu reden, das ihn interessiert, dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich da zuhöre. Und wenn er ein Problem hat, das in meinen Augen lächerlich ist, dann maule ich ihn trotzdem nicht an ,dass ich das nicht hören will.
Denn wenn es mein Partner als gravierendes Problem empfindet, dann setze ich mich ihm zu liebe damit auseinander. Obs mich nun interessiert, oder nicht.

Und wenn es so weit kommt, dass man eben mit einer Sache absolut nicht klar kommt, dann spricht man den Partner drauf an. Ganz einfach (wie bei diesem "Lästern über die beste Freundin" Ding oder so)
dear_ly ist offline