Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.07.2013, 19:51  
Himbeertee
Senior Member
 
Registriert seit: 01/2012
Ort: überall und nirgendwo
Beiträge: 835
Flaschenpfand erhöhen würde wohl kaum was bringen. So lange man nicht mind. 2€ Pfand für ne Flasche zahlt, wäre der verlorene Betrag den Leuten wohl trotzdem egal.
Den einzigsten Vorteil, den ich beim Flaschenpfand sehe sind Obdachlose, die das Zeug dann freiwillig einsammeln und immerhin ein bisschen davon leben können. Weshalb die meisten Badessen dann doch noch einigermaßen sauber sind, zumindest was Pfandflaschen betrifft.
Hilft leider nur nichts gegen sonstiges Verpackungsmaterial. Das liegt trotzdem weiterhin rum. Was ich mich manchmal frage ist, wie die Leute das Zeug in gefülltem Zustand erst hergebracht haben, wenn es jetzt geleert und so viel leichter doch deutlich einfacher wäre, es auch wieder wegzutransportieren. Ist eben die Faulheit.

Leider ist es tatsächlich so, dass man sämtliche typischen Wegwerfstellen überwachen und alle, die was außerhalb der Mülleimer wegwerfen, mit hohen Strafen drohen müsste. Anders ginge das wohl nicht. Oder man bekommt künftig an Badestränden und Co nur noch gegen Pfandgebühr einen Platz zugewiesen (mind. 10-20€ Pfand) und bekommt das Geld nur dann zurück, wenn man "seinen" Flecken sauber wieder verlässt. Scheitert aber auch an der Umsetzbarkeit.
Himbeertee ist offline   Mit Zitat antworten