Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2002, 01:08  
Sam und Max
Freelance Police
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: Bayern
Beiträge: 3.922
Du mixt hier aber viele Dinge wild umher.

Dabei ist es einfacher als man denkt - das "Kribbeln" ist doch eher die Vorfreude auf etwas unbekanntes. Man hegt Erwartungen und tastet sich an die andere Person heran.

Nur habt ihr den Schritt schon hinter euch. Es gibt kein 5 Jahres-Kribbeln. Überlege mal ... ein altes Ehepaar auf einer Bank, seit 60 Jahren verheiratet und mögen sich noch sehr gerne ... denkst du, es kribbelt nun Jahrzehnte?

Verliebt sein zeigt sich oft durch die spürbare Abhängigkeit, die man dem Partner entgegenbringt. Man ist froh, wenn er wieder zuhause ist und das Herz pumpt wild, wenn Er/Sie einen Geschenk darbietet.

Oder auch nicht. Denn das ist vom Charakter abhängig. Dürstet Nummero Uno schon 1 Tag später nach dem Partner, freut sich dieser locker und gelassen auf das Wochenende, wo man vereint zusammen ist. Liebt Nr1 mehr als Nr2? So einfach ist es eben nicht.

Ihr befindet euch im Leerlauf und der nächste Schritt wäre wohl mehr Intimität. Na, aber da gibt es schon das erste Problem ... Sie fragt nach, ob ihr nun eine Beziehung habt und du fragst nett nach, Sie ziert sich, du beteuerst, Sie will keine haben.

Mal ehrlich, das liest sich doch eher so, dass Sie von *dir* eine Antwort will. Sie ist scheinbar unsicher, was Sie nun machen soll und fragt so entnervend herum. Ihr schleicht wie zwei rollige Katzen umher und jeder hofft auf den Startschuß ... den der Andere am besten geben sollte.

Zitat:
In meiner letzten Beziehung war ich in Gedanken schon nach ein paar Wochen beim Heiraten und bin dementsprechend hinterher sehr tief gefallen
Das verstehe ich nun nicht. Nach ein paar Wochen kommen schon Heiratsgedanken auf? Bei dir? Bei deiner "Ex"? Und warum gefallen?

...

Sei mal ehrlich, ihr verkrampft doch schon bei den Gedanken irgendeine "Verantwortung" zu übernehmen. Ihr habt doch schon eine Beziehung, ob ihr das nun "Freundschaft mit Bussimania" nennt oder was auch immer.
Und was geht ihr ein? Zwei Menschen treffen aufeinander, verstehe sich und kommen sich näher. Das ist nicht schlimm ... fast stelle ich mir euch vor, wie ihr zusammen händchenhaltend durch eine Füßgängerzone wandert, Bussi hier, Bussi dort und dann der Aufschrei ... "Scheisse! Wir haben jetzt wahrscheinlich doch eine Beziehung!!!" und der Himmel fällt herunter.

Werdet mal lockerer und probiert es aus. Gebunden seid ihr schon, also wird es jetzt auch einen Schmerz geben, wenn ihr euch jetzt trennt. Dann lieber das Ganze forcieren und sehen, was dabei herauskommt...
Sam und Max ist offline