Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.03.2014, 16:27  
lune
abgemeldet
Zitat:
Zitat von Gecko10 Beitrag anzeigen
nur noch mal zum verständnis.ich bin nicht "co-abhängig". klar hab ich sie lieb. aber ich will keine kifferfreundin und ich hätte auch kein problem damit die beziehung wegen sowas zu beenden. schade wäre es, aber das brauch ich mir nicht geben.
Das denke ich persönlich auch nicht. Ich finds gut, wenn du da so strikt sein kannst, denn ich würde das auch tun. Ihr scheint es nämlich ziemlich egal zu sein, dass es dich stört.

Würde ich kiffen und meinen Freund würde es stören, würde ich es entweder aufgeben oder ihm sagen, dass ich nicht aufhören will. Aber auch das kommt nicht von ihr, kein Statement. Sie hält dich einfach warm mit der Aussage, dass sie es nicht gut findet.

Wenn ihr also ein Gespräch führt, dann stell sie vor die Wahl, aber sag ihr auch klar, dass du das ernst meinst. Sie scheint dich nicht wirklich ernst zu nehmen, wie sie auch ihre Mutterrolle nicht ernst nimmt (meine Güte, das arme Kind). Und da musst du dir eine Deadline setzen. Ihr müsst klare Ziele ausmachen...Und ja, sie ist süchtig, also wird sie versuchen, es heimlich zu tun. Da würde ich mir auch gleich eine Strategie überlegen...wenn sie es heimlich tut und du das bemerkst, musst du wissen, wie du weiterfährst. Ich persönlich würde in diesem Fall keine Hoffnung hegen, dass sie es schafft.

Du kannst sie allerdings nicht therapieren und so wie ich das sehe, ist sie süchtig, weil sie insgeheim Probleme hat. Die sollte sie angehen.
lune ist offline   Mit Zitat antworten