Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.06.2015, 00:10  
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von weps Beitrag anzeigen
Ich kann einfach nicht verstehen, wie um alles in der Welt man so etwas schreiben kann und nicht spätestens beim Absenden bemerkt, was für ein Schwachsinn es ist! Erstens geht es nicht um "ganz oder gar nicht". "Duuu brauchst mir gar nicht sagen, dass ich meinen Kühlschrank nicht in den See werfen darf, du wirfst dein Styropor auch immer in den Restmüll!" / "Du brauchst gar nicht reden von der Schere zwischen arm und reich, du hast doch selber eine Eigentumswohnung!" / "Duuuu brauchst gar nicht reden von >Datenkrake Facebook<, duuu hast eine Bahncard!". Es ist alles das selbe "Du darfst erst über diese 10% reden, wenn du die anderen 95% auch selber machst!"-Argument, und es ist immer Unsinn.
Zweitens geht es hier um Freiheiten. Was ist mit den Leuten, die all das tun, was du oben verlangst, und die demnach deiner Meinung nach autorisiert sind, zu "jammern"? Ihnen wird die Freiheit genommen, ihre Entscheidung wird gewaltsam gewendet.
Eine Tüte Konfetti für die "Richtungsweisende" Polemik, die völlig an meinem Inhalt vorbeigeht.
Keine Ahnung was Du mir da erzählen willst. Die meisten Leute, die auf einmal den Wegfall des Bargeldes lamentieren, zahlen ohnehin schon nur elektronisch.Eben mir ihren Fixkosten. Oder gibt es hier einen, der seine Rechnungen in Bar bei den Unternehmen bezahlt, weil er nicht überwacht werden will? Da macht es keinen Sinn Dinge, die sich letztendlich nur geringfügig für jeden Verbraucher ändern, damit zu rechtfertigen, dass der Staat auf einmal das manipulieren kann und bsp die Negativzinsen ein Grund wären. Es gibt immer noch ein Datenschutzgesetz und auch denke ich, dass die Zinsen schon angepasst werden. Was ich aufzeige ist, das kaum jemand jetzt schon die Möglichkeit nutzt um mit Bargeld seine "Anonymität" zu schützen.

Zitat:
Zitat von weps Beitrag anzeigen
Und nur nochmal zum Klarstellen: Es gibt im Bereich der Datenhygiene kein "ganz oder gar nicht". Wenn einer Facebook und Google meidet, aber am Bahnautomaten mit Karte zahlt, dann ist das seine persönliche Entscheidung. Es gibt Methoden und Systeme (z.B. bargeldloses Zahlen), bei deren Benutzung man überwacht wird und personenbezogene Daten anfallen lässt. Meistens sind sie aber sehr bequem (z.B. bargeldloses Zahlen). Die Entscheidung, solche Systeme zu meiden, sollte jedem selbst überlassen werden.
Ich dachte hier geht es um den Wegfall von Bargeld und nicht darum wo man seine Daten lässt?
Demandred ist offline