Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2015, 23:47  
Demandred
Et invidiosum
 
Registriert seit: 01/2013
Beiträge: 7.288
Zitat:
Zitat von guitartist Beitrag anzeigen
Ich bin ziemlich erstaunt über die zahlreichen und schnellen Antworten von euch...damit habe ich nicht gerechnet und deshalb schaue ich auch erst jetzt in den Thread. Ich danke euch!

Ihr habt mir verschiedene Denkanstöße gegeben. Innerhalb der 5 jährigen Beziehung war es ein paar mal so, dass meine damalige Freundin unsicher bezüglich der Beziehung wurde. Einmal hatte sie beim FSJ einen Typen kennengelernt, mit dem sie sich auch des Öfteren getroffen hat. Sie war da sehr ehrlich zu mir und ich rechne ihr das auch hoch an...zumal sie das ja nicht unbedingt hätte erzählen müssen. Ich fand die Treffen zwischen den beiden jedoch trotzdem immer unangenehm, weil der Typ ganz offensichtlich mehr wollte. Sie entschied sich damals aber für eine Freundschaft mit ihm und nicht mehr. Eine ähnliche Situation gab es dann 2 Jahre später mit einem ihrer Dozenten. Es war also zwischenzeitlich immer mal wieder eine Unsicherheit da, das Vetrauen zwischen uns blieb aber bestehen...sonst hätten wir das ja auch nicht kommuniziert.
Jedenfalls kippte die Unsicherheit dann vor 9 Monaten und sie meinte wie gesagt, eine längere Auszeit zu benötigen. Auf ein Zeitlimit wollte sie sich nicht einlassen, da sie das ja unter Druck setzen würde und sie dann wieder nicht "frei" wäre.
Ein paar der Vorredner sehen es nach 9 Monaten nicht mehr als "Pause" an...ich auch nicht. Ich konnte mit ihr abschließen und musste es auch, da es wir ihr richtig erkannt habt, keine reelle Chance mehr gab.

Was mich halt noch beschäftigt:
Ich habe alles durchgemacht, was ein Mann nach einer Trennung durchmachen muss...ich habe komplett mit ihr abgeschlossen, weil ich keine Wahl hatte. Jetzt wieder mit ihr zusammen zu kommen fühlt sich dann so an, als wäre der ganze Schmerz und die Tränen unnötig gewesen...nicht real, sondern eigentlich eine Illusion.
Ich glaube eigentlich auch, dass sie momentan nur nicht alleine sein will und die Idee von Liebe an sich vermisst. Ich habe mich in den besagten 9 Monaten erheblich verändert und bin nicht mehr der, den sie kannte...
Ändert ja nichts an den Fakten. Vertrauen war da und an dem Punkt wo sie es hätte brechen müssen, hat sie eben die Auszeit anberaumt. Sie hat sich allenfalls in Dir getäuscht, zu meinen sie könnte anknüpfen. Das macht Dich zu einem Heuchler, der die ganze Zeit gegen seine Prinzipien gehandelt hat, Verständis geheuchelt hat und ihr am Ende einen Korb gibt. Du hättest ja jederzeit das ganze vorher abbrechen können.
Demandred ist offline   Mit Zitat antworten