Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.2015, 08:50  
amelji
Golden Member
 
Registriert seit: 05/2013
Beiträge: 1.112
hey Blaim

du hast die Wahl - entweder du hängst weiter an deiner Vergangenheit und erklärst deinen Rückzug und dein Verhalten mit deiner Psyche, was der einfachste und komfortabelste Weg für dich ist, den bestimmt viele gehen würde oder - du stellst dich eben deinen Ängsten und versuchst neue Wege zu gehen.

Ganz klar es ist schwer, besonders wenn Traumavorfälle vorhanden sind aber dieses Verhaltensmuster wirst du immer wieder aufzeigen, wenn du dich dem nicht stellst. Mir fällt auf, dass du dich wie in einem Zwang befindest und denkst, es muss nun eine definitive Entscheidung her - alles oder nichts aber dem ist nicht so. Dies ist nur deine Illusion. Versuche doch dir einmal darüber Gedanken zu machen und dir diese selbstgesetzten Grenzen im Kopf, die dich nur runterziehen zu verschieben.

Du hast offensichtlich grosse Ängste - hängst an einer Illusion des Verliebtseins in deine Arbeitskollegin, die bis vor kurzem noch in einer Beziehung war. Plötzlich dreht sich die Illusion in eine echte Chance und du merkst, dass du sie eigentlich gar nicht willst. Was geschieht da? Du verschwendest deine Gefühlswelt ins Unerreichbare, weil du für das reale Leben eigentlich gar nicht zugänglich bist. Die Lösung für eine gesunde Beziehung geht hier nicht an arbeiten an dir Selbst vorbei - du musst deine Geschichte aufarbeiten.

Geändert von amelji (09.12.2015 um 08:54 Uhr)
amelji ist offline   Mit Zitat antworten