Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2016, 14:18  
0815Nick
Special Member
 
Registriert seit: 02/2011
Ort: Nerdpol
Beiträge: 3.400
Wäre ich an stelle der Eltern, ich hätte da wohl auch so meine Zweifel was so eine Konstellation angeht.
Eine ältere Frau, mit einem über-sensiblen und "jung gebliebenen" Sohn, mit einer extremen Fernbeziehung, die nach 8 Treffen eigentlich noch nicht mal so genannt werden dürfte, reden von Heirat;
ich würde im Dreieck springen...
Aber so richtig.

Die ganze Szene ist so was von realitätsfern, dass man aus dem Blickwinkel eines Elternteils doch nur mit dem Kopf schütteln kann.
Dazu kommt dein Alter, was geradezu nur nach Baby schreit.
Für dich magst du nur 29 sein, aber wir alle wissen, dass ab 30+ bei den meisten Frauen anfängt so ein Glöckchen innendrin zu klingeln.
Und das sehr laut...

Ich mein, versuch dich doch auch mal da rein zu versetzen.

Wenn eure Beziehung doch nur etwas normaler wäre;
mit regelmäßigen Treffen, nahe Distanz vielleicht eine Nachbarstadt.
Und schon könnte man über den Altersunterschied vielleicht hinwegsehen...
Aber so wie es jetzt ist, was soll das denn überhaupt darstellen nach nur Acht Treffen?

Kümmert euch doch vielleicht erst Mal um gemeinsame Zeit, gemeinsames Leben, bevor ihr euch mit den Eltern anlegt.
Wie wäre es mit dem Versuch des Zusammenlebens, bevor man von Heirat, Kindern & Co. spricht, die Eltern einweiht usw.?

Sorgt doch erst Mal dafür, dass ihr überhaupt eine Beziehung habt, denn das ist keine.
0815Nick ist offline   Mit Zitat antworten