Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2016, 15:29  
Claudya
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2016
Ort: Schweiz
Beiträge: 22
Trimalchio herzlichen Dank für das eingehen auf meine Beiträge.

Hoffe ich kann gut antworten auf alles.

Unser Kontakt ist nicht abgebrochen, das möchte er nicht. Er sagte nur er braucht jetzt ein paar Tage Abstand von allem und jedem um nachzudenken. Er sagt das er im Moment nicht richtig denken kann, da er so aufgelöst und verletzt ist.

Finanziell ist er unabhängig von seinen Eltern, er hat studiert und ist Abteilungsleiter in einer Bank, es geht ihm gut finanziell. Seine ganze Familie ist finanziell eher besser gestellt, sind fast alles Akademiker.

Ich hatte nicht den Eindruck das ich mehr verliebt bin in ihn als er in mich. Er ist derjenige der mich dauernd umwirbt, die Initiative kam auch von ihm aus. Klar spürte ich auch von Anfang an das flattern im Bauch, aber wirklich emotional eingelassen hab ich mich erst nach ca. 3 Wochen, er meiner Meinung nach schon früher wenn nicht sogar ziemlich am Anfang. Hat mir auch gleich alles erzählt, quasi seine ganze Lebensgeschichte und ich spürte das es ihm sehr wichtig ist das ich mich geborgen fühle. Er kümmerte sich stets gut um mich, als er in Amerika und ich hier und es mir gesundheitlich mies ging, stellte er sich täglich extra den Wecker bei sich, um zu meiner "Aufstehzeit" mir direkt schreiben zu können.

Und noch viele weitere süssen Dinge, die sich für mich als echte Liebe anhören.

Ob ich früher verliebt war? Ja, ich war sogar sehr lange in einer Beziehung, 7 Jahre, diese Beziehung war anfangs auch eine Fernbeziehung, hab diesen Mann damals im Internet kennengelernt, auch da war es holprig am Anfang. Das ganze "Problem" jetzt ist mir nicht unbekannt.
Der Unterschied war einfach das mein damaliger Freund älter war als ich und zwar 9 Jahre, innerhalb Europas gewohnt hat und nach 1 Jahr Fernbeziehung zu mir in die Schweiz gezogen ist.
Es ging auseinander weil ich ihn nicht mehr liebte, es passierte einfach so, nach 2 Jahren Alltag und Leben ohne Leidenschaft fehlte für mich die Liebe und so kam es dann zur Trennung.

Bin seit 1 1/2 Jahren Single und eben im Oktober habe ich meinen "neuen" Freund, mit dem ich jetzt nicht weiss was Sache ist und den ich nur ungern aufgeben möchte.
Ich möchte darum kämpfen, um ihn. Wenn ich wüsste das er mich nicht liebt dann wäre es einfacher, aber in jeder Message die er mir schreibt sagt er mir wie sehr er mich liebt und das ihm alles so leid tut und er will mich nicht verletzen und er sei jetzt überfordert, für den Moment wäre es besser jetzt gerade so wie es ist, aber er liebt mich und er könnte den Gedanken kaum ertragen wenn ich einen anderen finden sollte.

Geändert von Claudya (11.01.2016 um 15:33 Uhr)
Claudya ist offline   Mit Zitat antworten