Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2016, 00:45  
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 11.534
Zitat:
Zitat von 0815Nick Beitrag anzeigen
Wäre ich an stelle der Eltern, ich hätte da wohl auch so meine Zweifel was so eine Konstellation angeht.
Eine ältere Frau, mit einem über-sensiblen und "jung gebliebenen" Sohn, mit einer extremen Fernbeziehung, die nach 8 Treffen eigentlich noch nicht mal so genannt werden dürfte, reden von Heirat;
ich würde im Dreieck springen...
Aber so richtig.
Und ich find das bescheuert. Aber so richtig.

Was bitte geht Eltern letztlich das Liebesleben ihrer erwachsenen Kinder an?
Einen feuchten Kehricht.
Sie vor Unglück schützen wollen- ja, klar. Verständlich. Mal Bedenken äußern: von mir aus, wenn's denn sein muss und nicht zur Gewohnheit wird.
Aber eine Reaktion wie "wir oder sie" ist übergriffig, unverschämt und schlicht peinlich. Als "Kind" würd ich solchen Eltern den Vogel zeigen, statt ein solches Drama mitzumachen. - Wofür!? Leben die Eltern mit meinem Partner oder bin ich das? Na eben.
Anna-Lia ist offline   Mit Zitat antworten