Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.02.2016, 09:19  
Dr. Grey
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: mit Ausblick
Beiträge: 17.105
Hallo Lalii!

Ich frage mich schon die ganze Zeit bei deinem Thread, warum du das mit dir machen
läßt.

Du läßt dir von allen Seiten noch dazu einreden, so eine blöde Herumeierei müßte man
in einer Beziehung akzeptieren und "ihm Zeit geben".

Ich meine, das Gegenteil ist der Fall. Es ist eine Zumutung und eine Respektlosigkeit dem
Partner gegenüber, seine jämmerliche Unsicherheit an diesem auszulassen. Das Problem ist halt
nur, wenn sich dieser das so einfach widerstandslos bieten läßt.

Du spielst die passive Rolle, in die du dich von ihm zwingen hast lassen und tust so, als
ob dir jede Chance auf eigenständiges Handeln genommen worden wäre. So ist es aber
nicht.

Wie soll denn diese komische "Pause" denn bitte beendet werden? In einer Beziehung sollte man
reden, wenn man Probleme hat, aber nicht den anderen ohne irgendeine Information einfach
in der Luft hängen lassen.

Ist dann vielleicht nächsten Samstag um 13.47h seine Nachdenkpause beendet? So ein
Schwachsinn.

Ich würde den guten Herrn anrufen und ihm mitteilen, dass ich ein solches Verhalten nicht mehr
verstehe und auch nicht akzeptiere und die Beziehung für mich beendet ist.

Ich verstehe, dass du das nicht möchtest, aber das ist die einzige Chance, deine
Selbstachtung wiederzufinden. Indem du dich nicht seinen Launen auslieferst und
in der Endloswarteschlange hängst.

Du machst dich damit nur klein und fungierst als schwache Bittstellerin, die ihn
auch noch fragt, ob sie ihm schreiben darf. Damit wirst du ganz bestimmt nicht
attraktiver in seinen Augen. Mir persönlich wäre aber eine solche Herumeierei seinerseits
viel zu unattraktiv.

Dass man auch schlechte Zeiten in einer Beziehung hat, ist keine Frage, aber nicht miteinander
zu kommunizieren und dem anderen eine wochenlange Pseudo-Nachdenkpause aufs
Auge zu drücken, ist Kindergartenkram.

Ich hoffe für dich, dass du dir das nicht länger bieten läßt. Wenn doch, dann wirst du
auch nach einer "positiven" Entscheidung seinerseits in Zukunft immer Angst haben
müssen, dass du ihm doch nicht gut genug bist und immer in der schwächeren
Position sein. Überleg dir das also gut.
Dr. Grey ist offline   Mit Zitat antworten