Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2016, 01:42  
olafy
Junior Member
 
Registriert seit: 03/2016
Beiträge: 2
Trennung, langes hin&her

Hallo Leute,

ich bin Simon, 21 Jahre alt und meine Beziehung ist vor etwa 5 Monaten zuende gegangen. Ich war mit meiner Freundin 1 1/2 Jahre zusammen, sprich seit Mai 2014, zuvor waren wir schon seit August 2012 "beste Freunde", haben uns immer alles erzählt, waren immer für den anderen da, sind uns aber nie näher gekommen. Nun, jetzt ist die Beziehung schon länger vorbei, wir haben immer noch Kontakt und ich weiß nicht wie ich sie zurückgewinnen kann..

Ich erzähle euch jetzt einmal alles von Anfang an, was wahrscheinlich etwas länger sein wird.

Wir sind im Mai 2014 zusammen gekommen, kannten uns allerdings schon 2 Jahre vorher. Sie selber ist 20, Ihre Eltern sind sehr wohlhabend, selbstständig. Mein Vater ist dagegen seit 8 Jahren Arbeitsunfähig (Herzinfarkt, Bandscheibenvorfall) und meine Mutter geht nicht arbeiten. Ich selber habe vor 9 Monaten mein Abitur abgebrochen, weil ich persönlich gar nicht mehr klar gekommen bin.
Die Beziehung begann ganz gut, doch meine Eifersucht hat alles kaputt gemacht. Ich wollte nicht dass sie spät abends noch raus geht, ich wollte nicht dass sie feiern geht (was sie vorher des öfteren getan hat), habe ihr sehr viel verboten und wollte sie einfach für mich ganz alleine.
Das Problem war einfach, dass ich ihr überhaupt keine Freiheiten gelassen habe, ich denke es war einfach weil ich Angst hatte sie zu verlieren und so sehr an ihr geklammert habe. Sie hat es sich alles gefallen lassen, sie hat mich abgöttisch geliebt und ich habe es leider total ausgenutzt und sie auch generell schlecht behandelt. Ich meine, ich bin weder fremd gegangen oder habe sie betrogen, aber ich habe jeden Tag Streit ausgelöst mit meiner Eifersucht und meinem Drang sie zu kontrollieren.
Letzten Sommer waren wir dann zusammen in Urlaub. Ihre Eltern haben ein Haus in Italien, sie kommt auch ursprünglich aus Italien, ist aber in Deutschland geboren.
Ich bin ehrlich, es war der schönste Urlaub meines Lebens und trotz dass ich nicht immer gut zu ihr war, liebe ich dieses Mädchen unendlich.
Im Oktober 2015 sind wir dann auseinander gegangen.
Sie hat mir gesagt, sie könne so nicht weitermachen, sie können auch so nicht mit mir zusammen sein. Bspw. sagte sie: "Ich kann das so nicht mehr, sei doch einfach wie jeder andere normale Junge und sei mal cool, der Freund von xyz z.B. lässt sie auch auf den Geburtstag von xyz2 gehen. Warum musst du mir immer alles verbieten. Du verbietest mir alles, du machst mich voll kaputt damit".
Ich bin dann immer total angepisst gewesen, hab ihr gesagt sie solle mich nach Hause fahren und wenn es ihr nicht passe, solle sie sich doch einen anderen suchen. Das habe ich immer gesagt.. Man, warum war ich bloß so schlimm zu ihr, ich bereue es so dass ich ihr immer alles verboten habe, nichtmal wollte dass sie nach 20Uhr abends irgendwo in eine Sisha Bar geht usw.
Sie war ein tolles Mädchen, sie hat alles für mich gemacht und ich war wirklich schlecht zu ihr..

Wir hatten nach der Trennung weiter Kontakt, ich habe ihr geschworen dass ich mich ändern wolle, ihr Freiheiten lasse, sie nicht kontrollieren werde..
wir kamen Ende Oktober sogar wieder zusammen, haben auch miteinander geschlafen. Nach einer Woche fing ich aber wieder an mit Sachen wie "ich will nicht dass du Feiern gehst, wenn du das willst dann such dir doch nen anderen" und sowas, man ich verstehe bis heute nicht warum ich das gemacht habe. Sie hat daraufhin gesagt dass sie das alles nicht mehr kann, ich würde sie nur einengen und sie kaputt machen mit meinem Kontrolldrang.

Es war wieder vorbei, und wir hatten trotzdem weiter Kontakt. Sie hat sich immer spätestens nach 4-5 Tagen bei mir gemeldet, wollte wissen wie es mir geht, hat mir sogar immer wieder gesagt dass sie mich noch liebt, aber nicht mehr mit mir zusammen sein kann weil sie mir nicht mehr Vertrauen kann dass ich mich wirklich ändere. Immerhin habe ich ihr 1 1/2 Jahre lang ihre "Freiheit" genommen, so ihre Aussage. Und das wolle sie sich nie mehr antun.

Da wir auch vor der Beziehung 2 Jahre beste Freunde waren, wollte ich den Kontakt auch nicht wirklich abbrechen.. Doch mitte Dezember habe ich ihr nicht mehr geschrieben, wollte das alles nicht mehr. Sie hat darum gebettelt dass ich ihr bitte antworten solle, was ich nach 4 Tagen gemacht habe. Ich habe ihr gesagt dass ich das alles so nicht mehr kann, und auch diese "Freundschaft" nicht mehr will.
Sie bat mich um ein Treffen, sagte mir zudem dass sie auch nicht mehr mit mir befreundet sein will, sondern mit mir zusammen.
Wir haben uns getroffen, haben uns geküsst und waren inoffiziell wieder zusammen. Sie hat mich sogar 2x Nachts angerufen ob ich zu ihr kommen will, weil sie meine Nähe braucht. Wir haben dort aber nicht miteinander geschlafen. Nach 5 Tagen haben wir uns wieder gestritten. Sie war feiern und ich habe sie die ganze Zeit angerufen weil ich mir "Filme" geschoben habe, dass sie was mit einem anderen Typen haben könnte.
Sie hat mir gesagt dass ich sie abholen solle in der Stadt. Im Auto habe ich ihr dann gesagt was das soll dass sie nicht dran geht. Sie hat dann gesagt dass die es echt nicht mehr kann und es ein Fehler war von ihr es überhaupt nochmal mit mir zu versuchen und ich wiedermal ihren ganzen Abend versaut habe mit ihren Freundinnen.
An Silvester hab ich ihr dann geschrieben dass ich sie liebe und ihr ein frohes neues Jahr gewünscht, sie hat mir geantwortet "Ich liebe dich auch, wünsche ich dir auch".
Wir haben uns immer "ich liebe dich" geschrieben, obwohl wir nicht zusammen waren.

Dann war mal wieder für ein paar Tage Funkstille, bis sie mir geschrieben hat und mich gefragt hat ob ich sie in Aachen abholen könne, weil sie dort bei einer Uni war und da irgendein Schnuppertag war. Sie ist dann später mit dem Zug nach Hause, hat mich aber zu sich nach Hause eingeladen weil sie mich sehen wollte. Ich bin dann dahin, stand unten an der Tür und sie sagte: "Meine Mutter ist grade nach Hause gekommen, ich glaube das ist nicht gut wenn du jetzt kommt. Sie will nicht dass du hier bist, sie weiß ja was du alles gemacht hast.."
Bin dann gefahren und habe gesagt dass es alles gar keinen Sinn mehr macht usw.
Anfang Februar hat sie mir dann gesagt dass sie mich vermisst, mich sehen will und mich braucht. Ich sei zwar schlecht gewesen zu ihr, aber sie liebe mich immer noch. Zu der Zeit war ich aber sogut wie über sie hinweg, habe ihr gesagt dass ich sie nicht mehr liebe und es besser ist wenn wir gar keinen Kontakt mehr habe. Sie sagte mir dass es sie total fertig macht dass ich sie plötzlich nicht mehr liebe, und hat mir dann gesagt dass sie auch nicht mehr schreiben wolle.
Nach einer Woche habe ich ihr dann geschrieben und gesagt dass ich sie doch noch immer liebe, sie aber nichts davon wissen wolle. Ich könnte mir ja nicht vorstellen wie schlimm es für sie war zu hören dass ich sie nicht mehr liebe. Sie könnte es mir auch gar nicht glauben dass ich sie liebe. Dann machte sie mir Vorwürfe wie schlimm ich ja früher war und dass ich ihre Psyche kaputt gemacht habe.
Dann ein paar Tage später hat sie mich gefragt ob ich ihr noch Tschüss sagen will bevor sie wegzieht wegen ihres Studiums (am 30.3. zieht sie weg). Habe es abgelehnt.
Vor 2 Wochen hat sie mich dann gefragt ob ich am nächsten Abend mit ihr etwas essen gehen wolle. Ich habe ja gesagt, aber am nächsten Tag hat sie mir dann geschrieben dass sie es doch nicht wolle, es würde ja alles nur noch schwerer machen..

Vorgestern hat sie mir geschrieben warum ich so scheiße bin, mich nie melde usw. Habe ihr gesagt dass ich es nicht kann weil ich sie immer noch liebe und es mir weh tut zu wissen dass die Person die ich liebe wegzieht und ich sie nie mehr sehen werde. Auf die Frage ob sie mich noch liebt sagte sie mir, dass sie da nicht mehr drüber nachdenkt weil es für sie gar keine Rolle mehr spielt.
Ich fragte sie nach einem treffen, sie meinte allerdings dass sie zurzeit nicht kann, vielleicht aber später in ein paar Wochen, da es sie fertig macht mich zu sehen. Sie hat mich gefragt ob ich mit ihr befreundet sein will, sprich dass man immernoch ab und zu schreibt, weiß ob alles in Ordnung ist und dass man vielleicht irgendwann wieder was machen kann.
Sie sagte auch ich könne mir aussuchen ob ich Kontakt will, aber sie wolle nur freundschaftslich und nicht mehr, weil sie glaubt dass mehr ihr nur weh tun wird.
Ich habe ihr gesagt dass ich es nicht kann, ich sie noch zu sehr liebe dafür und wir deswegen keine Freunde sein können. Sie hat gesagt dass sie es akzeptieren wird, auch wenn sie es traurig macht.

Nun, ich habe wirklich Fehler gemacht, und ich mache mir jetzt so viele Vorwürfe dass ich sie so schlecht behandelt habe.
Aber ich weiß, dass ich sie immer noch liebe... Vor 2 Wochen hat sie mich mal gesehen und mir geschrieben, dass sie es komisch findet mich zu sehen und Herzklopfen bekommen hat..

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich muss ständig an unseren gemeinsamen Urlaub denken, alle schönen Momente sind in meinem Kopf, ich mache mir Vorwürfe dass ich sie so schlecht behandelt habe.

Habe ich richtig gehandelt? Ich möchte sie eigentlich wieder haben, aber ich kann sie ja auch nicht zwingen sich mit mir zu treffen.. Ich habe so oft geweint, und tue es sogar grade während ich diese Zeilen schreibe. Ich hoffe, dass irgendwer sich das alles durchgelesen hat und mir irgendeine Antwort gibt.

Ich komm wirklich nicht damit klar dass sie bald für so lange Zeit weg geht, aber warum sagt sie dass sie mich nicht sehen kann? Liebt sie mich vielleicht immer noch und hat einfach Angst dass ihre Gefühle dann verrückt spielen? Ich weiß irgendwie einfach nicht mehr weiter..

Gruß
Simon
olafy ist offline   Mit Zitat antworten