Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.08.2016, 16:58  
ONE13
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 09/2013
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Ich hab die Worte bewusst so gewählt, und zwar aus diesem Grund:
Seelisches Leid nehm ich immer ernst, und es hat seine Berechtigung, vor allem bei unverarbeiteten Traumas oder harter Kindheit und ähnlichem. Deswegen finde ich auch eine Therapie gut. Da gehören auch die Tränen hin und das Leid.
Bei deiner Ex-Freundin gehören sie NICHT hin, denn genau durch diese ständige Ichbezogenheit hast du sie verloren, und das setzst du hier grad schon wieder fort. Deshalb die "harten" Worte. Die sind nicht hart, sondern dir sollte dringend bewusst werden, dass du dein Gejammer nicht anderen aufbürden darfst - zumindest nicht in diesem Ausmaß und mit dieser "ach ich Armer alles ist schlimm und wird immer so bleiben" Einstellung. Die führt zu nichts, bringt dich nicht weiter und geht anderen auf den Senkel. Kannst du deinem Therapeuten erzählen, da ist der richtige Ort dafür, wie gesagt.

Davon ab üb mal lieber, den Rücken durchzustrecken, dir Ziele zu setzen und dafür was zu tun. So kriegst du Respekt vor dir selbst und auch den anderer Menschen.
Dann hab ich das falsch verstanden. So, macht das Sinn. Alles gut

Ich weiß das mein "EGO" und mein absolut unmännliches Verhalten den Großteil zu der Trennung bei getragen haben.

Ihr Verhalten verstehe ich schon.......
Aber ich denke, Sie bauscht sich auch sehr extrem daran auf, weil Sie einfach total verletzt ist. Egal ist es Ihr nicht, wäre es das, sähe es anders aus. Auch weiß ich, das JEDER Versuch jetzt irgendwas zu ändern scheitern wird. Ich musste ja anscheinend erst zu diesem Punkt kommen, um das ein sehen zu können.

Nur weißt Du was? Ich vermisse diese Frau! Und es wird dauern, bis ich mir das verzeihen kann. Sicher, ich bin selbst Schuld..... Aber verdammt? ES MUSSTE NICHT SEIN! Ich hoffe, die Zeit, hilft uns. Und ich hoffe, das ich es nun schaffe so hart an mir zu arbeiten, das es mir nie wieder passiert.

...aber egal wie: Mein Verhalten war dämlich, unterwürfig und vor allem: absolut unmännlich. Ich muss halt verstehen, warum ich zwischenzeitig nicht einfach mal "nichts" gemacht und mich nur mit mir beschäftigt hätte.
ONE13 ist offline   Mit Zitat antworten