Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2017, 16:52  
dreamer2108
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Hessen nahe Wiesbaden
Beiträge: 555
@Curly2013

Bisher legte ich ein ruhiges, stilles Verhalten an den Tag.
Nicht großartig auffallen unter Menschen. Ich zog mich aus Situationen, die mir Angst machten, häufig zurück. Und mir waren schon Situationen unangenehm, wo die Menschen einfach gelacht haben. Ich hab immer wieder Dissonanzen gespürt in mir, die darauf hindeuten, dass Gelächter für mich wie eine Bedrohung zu bewerten ist. Deswegen hab ich dann immer Reißaus gezogen und war meistens aus der Situation gegangen und hab mir eine andere Aufgabe gesucht.

Ich lache die Menschen nicht an, weil ich denke, dass man gerade durch das Lächeln die Stressoren auf sich zieht und die stressenden Menschen anlockt. Die es nicht interessiert wie man ist, sondern nur rumstressen wollen. Was bedeutet es, heute oberflächlich zu sein? Welche Komponenten beinhaltet es, oberflächlich zu sein? Wie wird man oberflächlich? Heißt das, immer nur andere klein zu machen um der Stärkere zu sein? Da spiel ich aber nicht mit..... ich glaube ich polarisiere ein bisschen...
dreamer2108 ist offline   Mit Zitat antworten