Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2017, 14:32  
Anna-Lia
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 10.961
Oh je.
Bei solchen Konstellationen frag ich mich immer, wie wenig Charakter man haben muss, um ausgerechnet den Partner der besten Freundin als Affäre in Erwägung zu ziehen...

Ich mein: Wenn was in der eigenen Beziehung nicht stimmt, dann versucht man, das wieder hinzukriegen - oder, falls es gar nicht mehr geht und das auf Dauer, dann trennt man sich halt. Das ist ein Teil des Ganzen.
Der andere ist: Wenn mir sowas passieren würde wie dir, sanimaus (verharmlosender Name bei dem Verhalten), dann würd ich von Anfang an den kleinsten Anbaggerversuch abblocken. Sowas kommt einfach nicht in Frage, Freunde zu hintergehen. Bist du nicht fähig, außerhalb deines Freundeskreises eine F*ckgeschichte zu finden, wenn's denn schon sein muss?
Und davon ab: Willst du, dass euer Sohn lernt, man sollte verlogen sein? Von den anderen Auswirkungen auf ihn mal ganz abgesehen.
Anna-Lia ist offline