Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2017, 17:09  
Damien Thorn
_______________
 
Registriert seit: 01/2015
Beiträge: 6.486
Zitat:
Zitat von danman79 Beitrag anzeigen
Du bist vielen Menschen gegenüber unehrlich und verletzt sie.
Zitat:
Zitat von Anna-Lia Beitrag anzeigen
Willst du, dass euer Sohn lernt, man sollte verlogen sein?
Euch ist aber schon klar, dass die TE allenfalls darauf hinauswill, die Sache heimlich durchzuziehen? Oder habt ihr gedacht, dass sie auf den Moralsülz nicht schon von allein gekommen ist?

------------------

An die TE:

Du musst selbst entscheiden, wie hoch das Risiko ist, erwischt zu werden und wie sehr Dich diese Sache reizt. So, wie Du es schreibst, zeugt es ja auf Gegenseitigkeit. Alternativ kannst Du jedoch auch diese neugewonnene Energie dazu nutzen, um in Deiner Ehe neuen Schwung zu bringen. Oder eben beides, je nach Möglichkeit. Wichtig ist letzten Endes die Erkenntnis, dass Du im Grunde nur Dir selbst verpflichtet bist. Du solltest einfach nur nichts bereuen, denn das wäre die einzige wirkliche Sünde.

Moralisch musst Du Dich jedenfalls nicht einfangen lassen. Moral ist immer freiwillig. Zieh für Dich selbst die Bilanz. Du musst aber eben auch mit den Konsequenzen klar kommen. Im möglicherweise Positivem bei der Umsetzung (tolle sexuelle Exzesse, der Reiz des Verbotenen, sich wieder jung fühlen, neuen Schwung mitnehmen) wie auch im möglicherweiser Negativem für den Fall, dass es rauskommt (Verlust der Freundschaft und/oder Deiner Ehe).

Wie sieht denn die Situation auf der anderen Seite aus? Ist er oft allein?

Geändert von Damien Thorn (27.10.2017 um 17:18 Uhr)
Damien Thorn ist offline