Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2018, 16:45  
Lynxx
Elementar
 
Registriert seit: 04/2012
Ort: chersonesus cimbrica
Beiträge: 2.322
Sehr unrealistisch.

Eher wahrscheinlich das Szenario, welches Michel Houellebecq in "Unterwerfung" zeichnet, angesichts der Reproduktionsrate des muslimischen Gesellschaftsanteils, der Schönrednerei von "Multikulti" und des andauernden appeasements gegenüber des islamischen Faschismus, sowohl hierzulande, als auch gegenüber den Herkunftsländern.
Und dass sich die Rechtspopulisten in inneren Machtkämpfen zerreiben, sieht man bereits an der AfD...

Vural Öger hat's mal trefflich vorgezeichnet, dass um das Jahr 2100 die Türken allein angesichts der Personenzahl Deutschland übernehmen könnten.

Fröhliche Aufnahme von zentraleuropäischen Flüchtlingen in islamisch geprägten Ländern?
Eher "Welcome Dhimmis", würde ich sagen.

Erst wenn der Islam sich durch Freiheitsgedanken der sich noch Unterwerfenden ausgedient hat, ist mit einer friedlichen Welt zu rechnen.

Ja, auch ein naiver Gedanke, ich weiß...
Lynxx ist offline