Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.02.2018, 10:05  
CtrlAltDel
ich bin KEIN Fachmann
 
Registriert seit: 03/2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 21.072
Zitat:
Zitat von Helmut Logan Beitrag anzeigen
Und welche knallharte politische Agenda wäre das?
Konsequentes Leugnen des angesprochenen Problems erfolgt ja wohl ebenfalls im Sinne einer knallharten politischen Agenda - umgekehrten Vorzeichens.

Ich finde politische Diskussionen, wenn sie denn zu einem echten Austausch fuehren, sehr hilfreich und zielfuehrend. Dazu ist eine offene demokratische Gesellschaft naemlich da: sich durch Debatten stetig zu reformieren.

Wozu natuerlich noetig ist, dass man zu Wort kommen kann.

Aber auch, dass man normalerweise mit einer konstruktiven Einstellung in eine Debatte geht, u.U. zur ehrlichen Selbstoffenbarung bereit ist, den/die Andere ernst nimmt, zur Klaerung gemeinsamer Grundlagen einerseits, unterschiedlicher Folgerungen andererseits bereit ist.

Von ehrlichen Selbstoffenbarungen in pseudoanonymen Foren moechte ich allerdings weitestgehend abraten.
CtrlAltDel ist offline   Mit Zitat antworten