Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2018, 15:07  
Baldo
Senior Member
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 651
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Peinlich ist ein Korb dann, wenn die anmache viel zu offensichtlich war.
Jede gute Anmache ist offensichtlich. Anderseits beschweren sich immer haufenweise Frauen, dass der Mann nie versucht sie zu berühren, küssen etc.


Zitat:
Aber die Kunst beim Flirten ist es, eben nicht zu eindeutig zu agieren - und auch nicht davon auszugehen, das jeder Flirt zu einer längeren Bekanntschaft oder der großen Liebe führt. Man spricht ein paar Worte, hat Spaß an einem witzigen Gespräch - und dann geht man wieder seiner Wege. Man fand sich sympathisch - und das ist der Vorteil, wenn man sich im Rahmen eines Hobbys oder Beruflich immer wieder trifft. Man kann auf diesem Augenblick der Sympathie aufbauen und sich gegenseitig etwas abtasten, bevor man "eindeutige" Signale Richtung "Willst du mit mir gehen" aussendet.
Früher oder später muss einer trotzdem den direkten Schritt machen und meist ist es der Mann. Und wenn man Pech hat bekommt man von der Gegenseite zu hören, man dachte alles sei nur freundschaftlich, weil man sich so gut verstand.

Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Ich bleibe beim Beispiel Whiskas. Würdest du ihn kennen, würdest du wissen, dass es mit Kaltansprachen nie im Leben klappt. Es gibt sicher Typen, bei denen klappt das, aber ich denke bei den meisten wohl nicht. Kaltansprachen sind eben wahllos, und das merken auch die Frauen.
Schon richtig, nur wird er dann eben nie lernen, wie das geht. Und so gesehen ist jede Anmache irgendwo wahllos, weil man die Frau nicht kennt. Das Problem bei Whiskas ist, dass er, genauso wie viele andere Männer, es über Freundschaft versucht und dann, wenn er sich doch traut den Korb kriegt, weil er gefriendzoned wurde.





Zitat:
Mit einer seiner Kolleginnen ist er wohl ziemlich gesprächig, und für die hatte er auch mal Freitags abends gekocht. Das fand´ ich ein riesen Erfolg für Whiskas. Die kannte ihn und seine Art eben auch schon von der Arbeit her, und hat sich bei ihm zu Hause zum Essen getroffen. Ich denke so und nicht anders kommt Whiskas zu Frauenkontakten.
Was ist daraus geworden?

Vielleicht ist ja genau das eingetreten was ich meine, die Frau fand ihn als Freund gut, nach all dieser Zeit.
Zitat:
Er braucht eben sehr lange mit neuen Menschen. Über kurz oder lang würde so was auch in einem Verein was werden.
Klingt vernünftig, nur wie gesagt, siehe oben, Frauen beschweren sich oft, dass man zu langsam sei. Erst kürzlich hat mir eine Kollegin gesagt, dass sie sich mit jemanden trifft und langsam glaubt, dass er nichts von ihr will, weil er nicht mal nach Sex drängt, obwohl er angeblich ein Player sein soll. Ich dachte mir, wirklich? Er verhält sich als Gentleman und für sie ist das wie ein Korb.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten