Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.03.2018, 21:51  
Baldo
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 12/2017
Beiträge: 431
Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen


Zu genüge. Sowohl von eigener Seite aus, als auch von Seiten der
Männer.
Wie machst du es denn?


Zitat:
Mit den meisten Männern bin ich bisher tatsächlich entweder über de-
ren Hunde oder deren Hobby/ Beruf "Musik" ins längere Gespräch ge-
kommen bzw. weil ich sie verwechselte oder sie allein herum standen,
obwohl sie sympathisch wirken bzw. umgekehrt.
Mich hat beim Einkaufen auch mal eine Frau mit ihrem Nachbarn "verwechselt". EIne halbe Stunde später haben wir auf der Straße rumgeknutscht.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Oh doch. Da habe ich auch schon mehrere angesprochen und meist
führte das zumindest zu sehr lustigen Gesprächen.

U.a. mit der Bitte um Hilfe, wenn irgendwas ganz oben im Regal stand
bzw. überhaupt Dingen, bei denen sie einem eben behilflich sein könn-
ten.
Kann ich bestätigen. Manchmal habe ich beim Einkaufen Frauen sogar wirklich wegen Dingen befragt, die wirklich was mit Essen und Trinken zu tun hatten und daraufhin fingen die Gespräche an.

Zitat:
Zitat von Lilly 22 Beitrag anzeigen
Also jetzt mal fernab vom anfänglichen Interesse, kann sich im Laufe
der Zeit sehr wohl noch heraus stellen, dass derjenige eher nur als
Freund taugt, aber als "Beziehungskandidat" dann eben durchfällt.
Von daher meine ich schon, dass ein näheres Kennenlernen den ande-
ren, trotz anfänglichen Interesses, in eine andere Ebene verschieben
kann. Dann liegt es aber eher an dessen Charakter usw., als daran,
dass er nicht "schnell genug" auf "Körperkontakt" (wie es hier im LT
ja desöfteren heißt) aus gewesen ist.
Und umgekehrt entwickle ich bei manchen Frauen auch im Nachhinein Interesse, wo vorher keins war. Meist sind es aber bestimmte Augenblicke oder Dinge, die die Frauen tun, die sie in einem anderen Licht erscheinen lassen.
Baldo ist offline   Mit Zitat antworten