Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2018, 07:53  
Talamaur
Inventar
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Sauerland
Beiträge: 3.216
Zitat:
Zitat von Curly2013 Beitrag anzeigen
Also schriftlich mit Vertrag vor dem Sex? Oder wie?
Weil, wenn die Frau weinend mit Verletzungen zum Arzt und Polizei läuft wird sie immer am längeren Hebel sitzen.
Für die Praktiken, in die die Frau schriftlich eingewilligt hat, kann der Mann nicht verurteilt werden - sofern diese nicht gegen die guten Sitten Verstoßen. Das sollte klar sein. Der Mann muss es dann lediglich beweisen können. Das geht zum Beispiel durch eine schriftliche Erklärung der Frau.
Es kommt doch immer darauf an, dass du es beweisen kannst. Wenn du zur polizei gehst und sagst, du würdest vergewaltigt, werden sie dir als Frau immer erstmal glauben. Wenn du aber schriftlich dein Einverständnis erklärt hast und der Mann dieses Schriftstück hat, dann kann es wohl kaum noch eine Vergewaltigung gewesen sein oder? Wie siehst du das?
Talamaur ist offline