Thema: Heimweh
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2018, 20:52  
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.251
Zitat:
Zitat von Caro85 Beitrag anzeigen
Hallo ihr alle,

ich hab mich hier schin ein Weilchen nicht mehr gemeldet, lese aber seit ein paar Wochen wieder etwas mehr mit...
Und ich weiß, dass das hier auch nicht das ideale Forum dafür ist, aber ich würde gerne eure Meinungen hören.
Wie normal ist für euch Heimweh?

Ich bin jetzt 22, und sollte ja eigentlich erwachsen sein und auf eigenen Beinen stehen. Trotzdem merke ich, dass ich meine Eltern vermisse, wenn ich länger weg bin. Wenn ich das vor anderen erwähne, wird sofort auf Unselbstständigkeit, etc. geschlossen. Mir geht es jedoch echt nicht darum, dass mir jemand meine Wäsche wäscht, sondern einfach das Daheim-Gefühl...
Ich war während des Studiums ein Jahr im Ausland, und bin auch gerade wieder für drei Monate weg (allerdings nur im europäischen Ausland). Auch zum Studium habe ich in einer WG gewohnt, konnte aber in einer Stunde daheim sein. Und genau das ist der Punkt: Egal wo ich hingehe, und auch wenn ich mich dort eingelebt habe, Freunde gefunden, etc. irgendwie ist daheim immer noch dort, wo meine Familie ist.

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, für immer wegzuziehen, ins Ausland, obwohl das gerade in der akademischen Forschung ja immer üblicher wird und einen Job in der Nähe zu finden nahezu unmöglich. Viele Leute, die ich kenne, haben dieses Problem gar nicht und fühlen sich überall super wohl. Zu Weihnachten mal zu den Eltern fahren ist das höchste der Gefühle.

Denkt ihr, ein bisschen Heimweh zu haben ist normal in meinem Alter? Oder bin ich wirklich einfach unselbstständig?

Viele Grüße,
Caro
Klingt nach einem nicht vollzogenen Abnablungsprozess.
monochrom ist gerade online   Mit Zitat antworten