Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.08.2018, 15:50  
Rilania
Member
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 83
Würdet ihr euch auch von so einem Arzt im Stich gelassen fühlen?

Liebe Community,

seit fast einem Jahr beiße ich mir im Schlaf den rechten Zungenrand kaputt. Der Neurologe, der bei mir eine Absence-Epilepsie diagnostizierte, ging gleichzeitig davon aus, dass ich im Schlaf epileptische Anfälle habe. Da im Langzeit-EEG nichts nachgewiesen werden konnte, hatte ich berechtigte Zweifel. Denn ich habe am Morgen auch nie Kopfschmerzen oder Muskelkater.

Mein Zahnarzt meinte, das Problem mit den Zungenbissen hänge mit meiner Zahnfehlstellung im Oberkiefer und meiner großen Zunge zusammen. Die Aufbisschiene brachte mir nichts.

Deshalb ging ich zu einem anderen Zahnarzt, der die Sache ernst nahm. Er sagte, er habe noch nie solche schweren Verletzungen an der Zunge eines Patienten gesehen. Anfälle im Schlaf waren für ihn aber Unsinn. Er überwies mich zu einem Kieferchirurg. Der ließ eine Schiene für den Oberkiefer anfertigen. Die Ursache für die Verletzungen konnte er mir aber natürlich nicht sagen. Als ich ihm von der Vermutung des Neurologen berichtete, meinte er, ich solle es dann eben noch mal neurologisch abklären lassen.

Gestern Morgen war ich wieder bei dem Zahnarzt und sagte ihm, dass epileptische Anfälle vielleicht nicht ausgeschlossen seien. Er bemühte sich sofort, für mich kurzfristig einen Termin bei einem Neurologen zu bekommen. Normalerweise muss man monatelang darauf warten. Leider landete er bei diversen Ärzen nur in der Warteschleife. Nach mehreren Versuchen rief er bei dem Kieferchirurg an und fragte, ob man dort einen guten Neurologen empfehlen könne. Die Mitarbeiterin an der Rezeption sagte einen Rückruf zu, da man spontan keinen nennen konnte.

Ich bin mit dem Zahnarzt so verblieben, dass er sich meldet sobald er eine Antwort bekommen hat. Er wollte dann bei einem Neurologen anrufen und nachfragen, ob ein kurzfristiger Termin machbar sei. Die Praxis könne sich dann gleich bei mir zwecks Terminvereinbarung melden.

Jetzt ist Freitagnachmittag und ich habe nichts von dem Zahnarzt gehört. Keine Ahnung, ob er die Sache vergessen hat. Ich wollte nicht in der Praxis nachfragen, weil es oft schwer ist, einen Rückruf von einem Arzt zu erreichen. Nur hat er ab Montag für drei Wochen Urlaub!

Würdet ihr euch da auch ein bisschen im Stich gelassen fühlen?
Zuerst ist er so engagiert und dann meldet er sich nicht mehr?

Mir ist damit ja jetzt auch nicht weitergeholfen.

Liebe Grüße,
Rilania
Rilania ist offline   Mit Zitat antworten