Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.09.2018, 04:04  
HelftMir
Special Member
 
Registriert seit: 03/2008
Beiträge: 7.189
Kinder krempeln das Leben schon ganz schön um. Vieles geht für ein paar Jahre einfach nicht mehr. Es verschieben sich aber auch die eigenen Bedürfnisse. Früher war ich ungern allein. Heute mit Familie sind die Momente, die ich für mich allein habe, kostbar.
Ob Kinder haben schön ist oder nicht, hängt halt auch davon ab, wie man selber den Laden im Griff hat. Ich habe vieles gelernt, was ich eigentlich schon früher hätte brauchen können (Organisation, Selbstdisziplin Zeiteinteilung - all sowas) Vor allem habe ich gelernt, Dinge SCHNELL zu tun! Und ich kann nun sehr genießen, wenn ich mir mal Langsamkeit leisten kann.
Das klingt vielleicht etwas masochistisch, aber ich habe einen gewissen sportlichen Ehrgeiz und Spaß daran, einen Tag mit Kindern (bei mir sind's drei) gut zu meistern.
Ich finde es auch toll, meinen Kindern die Welt zu zeigen. Und es gibt kein größeres Erfolgserlebnis als sie glücklich zu sehen.

Was einem ohne Kinder fehlen würde, kann man nur begreifen, wenn man welche hat. Es ist ja nicht immer alles schön. Man hat viel Arbeit, die Beziehung zum Partner muß viel aushalten können, man ist nicht von morgens bis abends glücklich.
Und wenn ich mir vorstelle, mein Mann stirbt mir weg, und ich hätte keine Kinder, die mir beistehen... Es gibt halt manches, was mir Freunde nicht ersetzen könnten.
HelftMir ist offline