Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2018, 19:59  
Friday
Junior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 05/2018
Ort: Zwickau
Beiträge: 36
Mein Gedanke war einfach zu verstehen warum sie sich so verhält wie sie es tut.
Und danke, mit deiner Aussage zur Kennenlernphase hast du mich wieder bissl auf den Boden zurück geholt. Ich lasse mich eben schnell mitreißen und interpretiere mir schnell viel hinein wenn es läuft.

Aber sie hat mir heute ihr Problem geschildert und das ist etwas was ich verstehen kann.
Sie kommt derzeit schlecht damit klar, dass ich nur am Wochenende zuhaus bin.
Sie dachte sie schafft das, aber sie bekommt dadurch einfach nicht die Nähe die sie braucht.
Und am Wochenende hat sie noch Nebenjobs und Unternehmungen mit Freunden, die aufgrund ihrer langen Arbeitszeiten unter der Woche keinen Platz finden.
So sieht man sich auch am Wochenende meistens zu wenig.

Das andere Problem ist, wie du schon gesagt hast, dass ich zu schnell bin/war.
Sie bemängelte, dass ich vor dem ein oder anderen, zum Teil auch aus ihrem Freundeskreis, gesagt habe dass wir zusammen sind.
Das hat sie zusätzlich unter Druck gesetzt und sie hätte sich gewünscht dass wir das Kennenlernen langsam angehen.

Ich weis, dass sie ursprünglich zwar Interesse hatte, aber aufgrund ihres stressigen Ausbildungs- und Arbeitsalltages nichts anfangen wollte.
Ihre beste Freundin redete ihr aber gut zu es trotzdem zu versuchen.
Wir beide sind noch ca 2 Jahre in dieser Situation (Sie Arbeit und Ausbildung/ Ich die Woche über auswärts)

Ich habe ihr gesagt, dass ich sie verstehe und ihr Entscheidung akzeptieren werde.
Ein Nimmerwiedersehen wird es sicherlich nicht da wir im selben Freundeskreis sind, aber eine Auszeit auf gewisse Zeit schon eher.
Friday ist offline   Mit Zitat antworten