Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2018, 22:45  
Lilly 22
 
Registriert seit: 05/2006
Ort: Alb Donau Kreis
Beiträge: 11.239
Hallo coco8,

Zitat:
Zitat von coco8 Beitrag anzeigen
..Ich habe nun seit Monaten viel mehr Stress als sonst, bedingt durch die Arbeit und auch durch eine weitere Ausbildung die ich mache die verdammt viel Zeit braucht. Somit habe ich weniger Freizeit zur Verfügung und durch die Ausbildung hat sich so ein Dauerstress nun aufgebaut, dass ich schon manchmal fast verzweifle...()...
Der sche*** Stress hat nun auch eine negative Auswirkung auf meine Beziehung mit meiner Partnerin. Ich krieg den Kopf nicht klar, bin unruhig und wir unternehmen auch viel weniger und, was mir auch Sorgen macht, es hat einen so starken Einfluss auf unser Liebesleben...
lege deine Prioritäten neu fest und vergesse dabei nicht, dich selbst
und eben deine Erholungsphasen/ Phasen der Ruhe bzw. des Nicht-
pflichtprogramms ebenso mit zu berücksichtigen.

Alles, was dir Spaß bereitet, alles was nicht nur reines Pflichtpro-
gramm ist und alles, was deine Seele auch mal baumeln zu lassen
geeignet ist, muss halbwegs zu deinem Pflichtprogramm im gesun-
den Verhältnis stehen.

Ob das Sport, ein Wochenende im Bett, ein Ausflug, Zeit mit dei-
ner Freundin, eine Essensverabredung, Meditation, ein Spaziergang
am Abend oder sonstwas ist, wirst du selbst am besten wissen. Wenn
nicht, probiere dich darin aus, bis du weißt, was dir gut tut.

Ansonsten überdenke auch mal deine Selbstorganisation. Evenutell
kannst du hier, bei einer besseren Organisation deiner Pflichtprogram-
me, noch viel mehr freie Zeit für dich selbst heraus schaufeln.

Und manchmal ist es einfach nur von nöten, auch mal ein "Nein" sa-
gen und somit "gesunde" Grenzen setzen zu können.

Geändert von Lilly 22 (11.10.2018 um 22:49 Uhr)
Lilly 22 ist offline   Mit Zitat antworten