Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.12.2018, 15:33  
Scuderia
Hüter der Wahrheit
 
Registriert seit: 05/2004
Beiträge: 4.334
Linker Faschismus auf dem Vormarsch......wehret den Anfängen!

Die Ereignisse in diesem Jahr erinnern immer mehr an die Judenverfolgung in den 30er Jahren.

Menschen werden denunziert, verfolgt, bedroht, man fordert die Bevölkerung auf, in deren Läden nichts mehr zu kaufen usw.

Auf einer Demo werden Familien verfolgt und bedroht, weil sie eine D Fahne tragen, anderorts wird vor einer Arztpraxis ein Plakat aufgehängt, dass dieser AFD Funktionär sei und man die Praxis meiden soll.

Vorläufiger Höhepunkt ist nun das hier https://www.t-online.de/nachrichten/...-ins-netz.html

Der nächste Schritt wird getan und anscheinend nimmt man das immer noch nicht ernst.

Wie sonst, erklärt man sich, dass diese linken Hetzer immer noch liebevoll "Aktivisten" genannt werden?

Bei folgende Passagen läuft es einem nur noch eiskalt den Rücken hinunter.

Zitat:
Unternehmen sollen Teilnehmer der rechtsgerichteten Demonstrationen in Chemnitz entlassen. Man biete arbeitsrechtliche Beratung für Unternehmen
Zitat:
"Denunzieren Sie noch heute Ihren Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannten und kassieren Sie Sofort-Bargeld"
Zitat:
Abgebildeten Personen wird ein Formular angeboten, ihr Bild entfernen zu lassen. Dazu sollen diese die Teilnahme an den Demonstrationen bereuen und eine "Verpflichtungserklärung" unterschreiben, die eine lange Liste von Verhaltensregeln aufführt und im Kern ein Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung und eine Distanzierung von Extremismus und Hetze fordert.
Und jetzt kommt das Beste:

Zitat:
Verlangt wird auch, Kollegen, Auszubildende oder sonstige Betriebspartner nicht aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Religion oder ihrer Herkunft zu diskriminieren.
Friedliche Demonstranten aber darf man nicht nur diskriminieren, sondern öffentlich hinrichten!

Es weht ein eisiger Wind durch D, und der kommt von links.

Wehret den Anfängen, bevor es heißt:

"Leute wehrt Euch - kauft nicht bei Deutschen"
Scuderia ist offline