Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.12.2018, 12:30  
Paladin301
Member
 
Registriert seit: 09/2014
Ort: Hannover
Beiträge: 464
Zitat:
Hallo,

ich habe Beziehungsprobleme, aber es ist ziemlich eindeutig dass diese von mir ausgehen. Ich bin oft gereizt und fange damit Streit an, zb fahre ich meinen Verlobten in unfreundlichem Tonfall an wegen Nichtigkeiten, bin generft und das regt ihn auf und führt zu Streit. (ein Beispiel, weil er mir morgens am Handy ein Lied vorspielt welches mir nicht gefällt oder er mir ein Thema nach dem ich gefragt habe und womit er sich besser auskennt zu langwierig erklärt)

Danach habe ich Schuldgefühle und bin aufgrund dessen dann tagelang schlecht gelaunt, fühle mich mies und bin erst recht unausstehlich.

Ich denke auch darum dass es eher an mir liegt, weil ich zu anderen Leuten auch so bin und war.

Psychotherapie habe ich schon gemacht, aber eigentlich hilft es nichts.

Ich versuche jetzt erstmal alles zu verbessern was ich verbessern kann an meiner Konstitution, die dazu führt dass ich so bin.

Einerseits einmal gesundheitlich, habe ich in den letzten Wochen angefangen mich anders zu ernähren, meine Schlechten nerven haben in den letzten Jahren nämlich auch meinen Magen belastet und ich fühle mich gesundheitlich auch eher geschwächt.

Dann schlafe ich mehr und versuche Jeden Tag Sport zu machen, morgens ca 20 Minuten Yoga und Mittags eine halbe Stunde laufen (sollen bald 45 Minuten werden).

Ausserdem versuche ich weniger Ablenkung in Form von Internet und Fernshen, dies hat wie ich finde eine ähnliche Wirkung auf meinen Geist wie es solche Dinge wir Nikotin und Kaffe habe und wirkt längerfritig auf mich schwächend und macht mich unruhiger und unausgeglichener.

Diese Sachen wirken ja nicht nur auf meine Gesundheit sondern verringern auch meine chronischen Schuldgefühle und dadurch müsste ich auch genießbarer werden wie ich hoffe.

Nebenbei versuche ich zur Zeit in meinem neuem Job Fuß zu fassen um mehr zu verdienen und meine Wohnung in kleinen schritten noch schöner zu machen.

Was haltet ihr davon. ich denke wenn ich das alles geschafft habe und die Beziehungsprobleme sind immer noch da, dann kann man weiterschauen. Aber solange ich so offensichtliche Probleme mit meinem seelischen und körperlichen Zustand habe und so große Unzufriedenheit mit dem was ich aktuell darstelle ist es gut erstmal das anzugehen und zu sehen wie die Sache danach aussieht.
Wenn ich mir mal deinen Eingangspost zu deinem Beitrag aus März 2016 anschaue (ich denke dieser Verlobte ist immer noch der gleiche Mann), scheinen sich in deinen Verhaltensweisen/Auffälligkeiten wenig geändert zu haben.

Was deinen Körper angeht, 5kg sind nicht viel, die sexuelle Unwilligkeit deines Mannes sehe ich nicht an körperlichen Dingen, auch wenn du es mit deiner Darstellung über das frühere Datingverhalten deines Mannes so aussehen lassen möchtest.
Paladin301 ist offline   Mit Zitat antworten