Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.01.2019, 22:28  
Woholo
Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 11/2016
Beiträge: 150
Zitat:
Zitat von Paradigma Beitrag anzeigen
Ich weiss ja, das Reden in einer Beziehung ganz, ganz wichtig sein soll - aber meiner Erfahrung nach lassen sich manche Verhaltensweisen nicht einfach so ändern. Einiges gehört zur Persönlichkeit und ist kaum „verbesserbar“. Ich bin z. B. Mit ads geschlagen - und sobald ich in Zeitdruck komme, bricht um mich herum das Chaos aus. Würde ich selber gerne anders haben - da strukturiert zu bleiben ist aber offenbar nicht erlernbar. Auch der Aktivitätslevel, Introvertiertheit/extrovertiertheit Gelassenheit/Neurotizismus, Offenheit, Grad der Perfektion, Verträglichkeit sind feste Persönlichkeitsmrekmale, die einen lebenslang begleiten. Google Mal die „Big Five“. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Big_Five_(Psychologie)

Andere „Macken“ sind einfach Gewohnheiten - aber Gewohnheiten laufen über das Kleinhirn automatisiert ab, und sind nicht so einfach verlernbar. Man braucht ein mehrmotoriges Training, um sich neue, besser Gewohnheiten anzutrainieren. Falls dich das interessiert:
https://www.amazon.de/Die-Macht-Gewo...der+gewohnheit

Reden ist also sicher sinnvoll - aber es macht nicht passend, was einfach nicht passt. Besser das wird jetzt geklärt, als nach Heirat, Haus und Kindern.


Manche Dinge kann man nicht ändern, das stimmt.
Bei uns waren das aber, meiner Meinung nach zumindest, alles Dinge, an denen man arbeiten kann. Natürlich dauert das und ist nicht von einem auf den anderen Tag erledigt, aber das gehört auch dazu. Wenn ich weiss, meinen Partner stört es, dass ich den Klodeckel immer oben lasse, kann ich das ändern.
Eine Sache, die schon viel geändert hätte, wäre gewesen, nicht nur zu Hause rumzuhängen. Rausgehen und Sachen gemeinsam Sachen erleben. Man verbringt quality time miteinander, hat Dinge zum lachen, zum reden etc.
Im Endeffekt sind das alles Dinge, die ich beim nächsten Mal besser machen kann.
Woholo ist offline   Mit Zitat antworten