Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.02.2019, 07:27  
monochrom
Weltraumpräsident
 
Registriert seit: 01/2017
Ort: NRW
Beiträge: 11.146
Zitat:
Zitat von MiaMarietta Beitrag anzeigen
Vielleicht verbirgt sich in dem Ganzen ja auch eine Chance: immerhin, du überlegst dir hier vieles und weißt jetzt schon etwas mehr über dich, über das, was dir der andere gegeben hat und über das, was du bei deinem Partner vermisst. Was hättest du dir denn gewünscht von ihm? Und wie gut könnt ihr beide eigentlich miteinander reden? Weißt du, ich denke, wenn du es hinbekommst, ihm gegenüber sachlich, vorwurfsfrei und strukturiert auftreten zu können, dann kann das auch etwas bewirken. Allerdings solltest du ihm auch zuhören können, ohne dich sofort rechtfertigen zu müssen. Es wird ihm weh tun und natürlich hast du da mit Anklagen zu rechnen. Die solltest du nicht herrunterzuspielen versuchen. Vielleicht ist ja gar nicht alles komplett verloren. Voraussetzung ist natürlich, du willst das überhaupt noch. Falls ja, würde ich nicht sofort alles beenden, sondern doch eher erstmal ein Gespräch suchen. Das erfordert halt Mut. Und sehr wahrscheinlich hat er es ja eh schon längst registriert. Solch ein Blindgänger wird er ja schon nicht sein, dass er so gar nichts bemerkt hat.
Ganz ehrlich Mia, ich finde es schlimm wie Du gerade versuchst das Ding so zu drehen das der Betrogene hier schuldig oder teilschuldig ist. Du bringst hier wieder Deine Geschichte mit rein und versuchst Dich offenkundig dadurch selbst ein wenig reinzuwaschen.
monochrom ist offline   Mit Zitat antworten