Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2019, 20:41  
Sam Hayne
seniler alter Zirkusaffe™
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Locked in eternal limbo
Beiträge: 25.479
Zitat:
Zitat von Dexter Morgan Beitrag anzeigen
Bekloppt. Ein Krimineller wird sich nicht drum scheren. Bekommen kann man den Krempel an jeder Ecke. Genauso wie Schusswaffen. Die sind auf dem Schwarzmarkt sogar billiger als der Weg über den Verein oder den Jagdschein. Entschieden billiger!

Geschichten aus Absurdistan.
Und wird man damit erwischt... mit Mordwaffen, die man anders als offene
Messer sicher und bequem in der Tasche spazieren tragen kann und die
keinem anderen Zweck dienen als andere Menschen zu töten oder schwer
zu verletzen, gibt's Ärger.

Das... finde ich verdammt gut.
Ich möchte nicht, dass es normal wird, dass die Nachbarn um mich herum
Waffen besitzen.
Ich fühle mich so sehr viel sicherer so... und das wohl laut Statistikern
zurecht - wenn man nicht grad Waffen-Fans zuhört, die natürlich das
Recht auf Besitz ihrer Babys verteidigen.

Es beeindruckt mich auch nicht auf die Mündigkeit des Bürgers und den
verantwortungsvollen Umgang von Waffenbesitzern zu pochen.
Da brauch ich gar nicht erst auf vergangene Schulmassaker zu deuten,
wo irgendein hochpubertierender Jugendlicher Zugang zu einem Waffen-
schrank hatte. Ich hab's selbst als Jugendlicher erlebt, wie der Klassen-
Badboys eines morgens mit der Knarre seines Vaters in die Schule kam.
Bei ihm blieb's zum Glück bei Imponierungsgehabe - aber wir anderen
saßen den ganzen Tag mit 'nem Kloß im Hals da; In der letzten Bank saß
einer, der Menschenleben mit einer Fingerbewegung ausknipsen konnte.


Waffen (also nochmal: diese Geräte, die keinem anderen Zweck dienen
als zu verletzen und zu töten) gehören nicht in Privatbesitz.

Ich fühl mich durchaus wohler in einer Gesellschaft in der der Konsens
ist: Wer als Privatmann 'ne Schusswaffe besitzt, ist entweder ein Verbrecher
oder ein abseitiger Freak zu dem man besser Abstand hält.
Sam Hayne ist offline