Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.03.2019, 07:37  
Curly2013
 
Registriert seit: 08/2013
Ort: RLP
Beiträge: 14.491
Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Ja, ich habe vielleicht wirklich psych. Probleme, aber die Fallen mir irgendwie nicht auf. Für mich ist das alles relativ normal.
Das ist ja leider das Problem. Psychisch Kranke fühlen sich normal, sind es aber nicht. Deine Eigenwahrnehmung ist vermutlich anders als eine Fremdwahrnehmung.


Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Ich fühle mich geistig jeden Falls wie ein normaler 28jähriger Mann sich nun mal fühlt.
Woher willst du das wissen? Du weißt wie du dich fühlst. Aber du kannst nicht beurteilen wie andere sich in deinem Alter fühlen.


Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Aber deswegen so der maßen einen in die Krankheitsschiene zu schieben, das regt mich förmlich auf.
Wer tut das?


Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Es hat sich schon einiges aber zum guten Gewendet. Nur stört mich noch immer ein bisschen die "Bezeichnung" Hartz 4, weil ich eigentlich gerne mehr aus meinem Leben machen würde. Ich habe den Mittleren Bildungsabschluss. Aber meine Eltern meinen nur: "Für was willst du ne Ausbildung machen, wenn du eh keine 8 Stunden durchhälst" und so weiter. Das regt mich auch so auf. Woher wollen die denn wissen, dass ich wirklich keine 8 Stunden aushalte? Die Wollen mir doch nur Barrieren im Leben errichten und das Lasse ich nicht zu, das von aussen mein Leben zerstört wird. Das hab ich jetzt sechs Jahre gespürt und brauche das nicht mehr.
Fang an dich von deinen Eltern zu lösen, lass dir nichts einreden und mach´ dein Ding.



Zitat:
Zitat von dreamer2108 Beitrag anzeigen
Was kann man machen, entwicklungstechnisch, wenn man den Stempel psychisch Krank trägt?
Bist du denn noch psychisch krank? Nimmst du Medikamente? Machst du eine Therapie?
Curly2013 ist offline   Mit Zitat antworten