Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2019, 19:53  
El Guapo25
Golden Member
 
Registriert seit: 09/2009
Beiträge: 1.307
Lol 3.000€ Durschnitts Einkommen ich musste laut lachen. Wenn ich so bei mir im Bekannten und Verwandtenkreis schaue, und das sind eine Menge Leute, dann haben vielleicht eine Handvoll davon solch ein Einkommen. Der Durschnitt ist hier eher 1700-2000 Euro natürlich BRUTTO!

Jedenfalls wie hier schon erwähnt wurde bin ich ebenfalls der Meinung, dass sich am System etwas ändern muss. Mindestlohn nach oben schrauben und weniger Abzüge. Arbeit sollte wieder Fair bezahlt werden.

Und was sich so manch einer Einbildet mit seiner Arroganten und überheblichen Art. Wozu z.B. eine Weiterbildung wenn jemand glücklich in seinem Job ist? Mein Gott, lass den Pfleger doch Pfleger sein, und die Krankenschwester Krankenschwester. Wenn sie vernünftig bezahlt werden brauchen sie keine Weiterbildung oder ähnliches, wenn genau dieser Beruf sie erfüllt. Und das selbe gilt auch für viele andere unterbezahlte Jobs und Berufe.

Und ja Kinder mit 6 Monaten schon in die Betreuung schicken. Oder das Kind bis 16 uhr in die Kita lassen. Wow tolle Lösung. Ich finde es einfach nur noch traurig. Meine Schwägerin hat sich damals ( vor 20 Jahren ) erst 3 Jahre um meinen Neffen und dann Nichte gekümmert. Sie kam danach ohne Probleme in ihrem alten Beruf zurück und hat den Bis heute noch. Das nenne ich Fair. Lasst eine Mutter Mutter sein und sich um Ihren Kind kümmern wenn sie es will. Und für dem Kind ist es auch das beste was es passieren kann, anstatt von Betreuung zu Betreuung hin und herzuschieben.
El Guapo25 ist offline