Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.04.2019, 08:55  
Helen89
Senior Member
Themenstarter
 
Registriert seit: 01/2019
Beiträge: 514
Zitat:
Zitat von CtrlAltDel Beitrag anzeigen
Genau.
Oui. Bin dabei.


Noch eine Randnotiz zum Buch, falls das Thema noch andere Menschen auf dieser Plattform interessiert, wer weiß das schon:

Den Lanier habe ich gelesen. Für mich persönlich ist es bizarr:
Helen hat bis Januar 2019 in ihrem Leben genau das gemacht, was Lanier dem Leser seines Buches so leidenschaftlich in 200 kompakten Seiten anrät. Auch wenn natürlich selbst ich merke, dass er für amerikanische Verhältnisse schreibt. Eigentlich wollte ich diejenige sein, die wartet, bis ich keine bleihaltige Farbe mehr kaufen kann, um in seinem Bild zu bleiben. Tja. Pustekuchen.

Er schreibt sehr persönlich, das liest sich gut, den Ansatz allerdings, jeden Einzelnen sowie ganze Geschäftsmodelle mit der Würde zu packen (welche bitteren Auswirkungen das gesamgesellschaftlich nach sich zieht) ist zwar ein starkes Argument, das - meiner Meinung nach- allerdings an der Realität verpufft. Aber wahrscheinlich darf man so nicht denken.

Jedenfalls liefert er (mir) fundierte Argumente anderen gegenüber - damit stehe ich mal nicht so dumm und konfus mit meiner Meinung da, kann das klarer und strukturierter benennen.
Helen89 ist offline   Mit Zitat antworten