Thema: Bild
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2019, 22:08  
Anique
Golden Member
 
Registriert seit: 07/2018
Ort: Rainbowland
Beiträge: 1.302
Zitat:
Zitat von questio Beitrag anzeigen
Kann ich nur bestätigen, es ist einfach geil, das „Ding an sich“ zu machen. Manchmal mag ich es aber etwas härter, also kategorisch und im Imperativ. Ist einfach krass, jemanden jederzeit zugleich zum Zweck, niemals bloß als Mittel zu gebrauchen. Und das Höhlengleichnis (tiefer und tiefer) lässt einen schließlich entzückt ausrufen: Ich denke, also bin ich (gekommen).

#dlrh
#philo
#3er
Ganz nett, aber da braucht es schon mehr um mich zu beeindrucken.
Nehmen wir Iulius Caesar.
Der hatte eben Gallien erobert, befand aber das dies noch nicht genug der Demonstration seiner Überlegenheit war.
So ließ er eine technische Meisterleistung errichten, eine Brücke über den Rhein und zwar weil er es konnte!
Nachdem er sich ein bisschen umgeschaut hatte, ließ er die Brücke wieder abbauen.
Er konnte ja jederzeit eine neue errichten, was er später auch tat.
DAS war ein Mann.
Aber Höhlengleichnis und Imperativ sind ein Anfang. Heute muss Frau ja nehmen was sie kriegen kann.

Geändert von Anique (29.04.2019 um 22:12 Uhr)
Anique ist offline