Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.05.2019, 21:52  
Helen89
Member
 
Registriert seit: 01/2019
Beiträge: 446
Zitat:
Zitat von Mojicha Beitrag anzeigen
Was hat euch da geholfen euch besser und schneller in den Schlaf zu wiegen?
Edit: Schlaf kann man nicht nachholen oder aufholen. Schlaf, der dir fehlt, ist weg.

Ursachenforschung betreiben, was dich vom Schlafen abhält, in meinem Fall war das ganz einfach zu benennen. *lach*

Jeder Mensch hat ein eigenes Schlafbedürfnis, kennst du deins? Wieviele Stunden Schlaf brauchst du, um dich fit und ausgeruht zu fühlen?
Ausprobieren!
Zu viel schlafen kann übrigens einen gegenteiligen Effekt erzeugen und man fühlt sich überhaupt nicht ausgeruht und leistungsfähig.

Deinen Schlafrhythmus (wieder) finden. Das braucht ein bisschen Zeit und Geduld. Dazu eine abendliche Routine - die für dich - funktioniert, etablieren. Jeden Abend zur gleichen Zeit den gleichen Ablauf. Ungefähr eine Stunde vor zu Bettgehen mit deinem entsprechenden Ablauf anfangen, trainiert dein Gehirn/deinen Körper auf schlafen.

Mein Schlaf wird z.B. durch meine frühe Weckzeit für die Arbeit gestört, obwohl ich ein Morgenmensch bin.

Ansonsten gibt es unzählige Ratgeber, die alle was taugen, weil ähnliche Tipps. Lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick reinzuwerfen.

Was mir geholfen hat:

- Sport ist für mich lebenswichtig, allerdings nicht zu spät abends, sonst bin ich länger aufgekratzt
- schwimmen am Nachmittag, top
- kein Koffein mehr nach 14 Uhr
- Zettel und Stift auf dem Nachttisch, um Gedanken an den nächsten Tag, was man vergessen hat o.ä. spontan aufschreiben zu können (habe ich schon Monate nicht mehr gebraucht )
- Überhaupt abends die wichtigen Sachen für den nächsten Tag checken, damit ich das nicht mehr gedanklich mit ins Bett nehme
- abends zählen nur noch die schönen und entspannenden Tätigkeiten
- warm (ohne Zeitdruck) duschen, ein Traum
- Schlafzimmertemperatur eher kühl
- kalte Füße, mein absoluter Einschlafkiller, typisch Frau
- normalerweise esse ich ab 18 Uhr nichts mehr, außer ich bin weg, auf einer Feier, gehe aus, kein Problem, logisch
- lesen hilft mir beim Einschlafen oder der Text ist so interessant, dass ich weiter und weiter und weiter lese ...
- Falls du Alkohol trinkst: Der bringt deinen Schlafryhthmus erst recht durcheinander, einige Zeit komplett weglassen
- Vielleicht morgens deinen Wecker etwas früher stellen und - falls du das machst - keinen Mittagsschlaf halten

Ich brauche es nicht, habe aber letztens gelesen, dass es extra schwere Bettdecken gibt, die das Einschlafen befördern sollen. Vielleicht ja was für dich?

Geändert von Helen89 (05.05.2019 um 22:24 Uhr)
Helen89 ist offline   Mit Zitat antworten